Jungen Europäischen Föderalisten |  Wir sind eine überparteiliche Jugendbewegung und setzen uns seit 1955 für ein vereintes Europa ein.

Log in

Login

Benutzernname *
Password *
Angemeldet bleiben
Text Size

Europawoche - 09. bis 14.Mai 2014

Europawoche 20146 Tage - 10 Veranstaltungen.

Das kann sich sehen lassen!


Auch heuer versuchen die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Steiermark in Kooperation mit Ihrer Mutter-Organisation - der Europäischen Föderalistischen Bewegung (EFB) Steiermark - auch abseits der grossen Bezirksstädte, den Europa-Gedanken zu verbreiten und weiter zu vermitteln.

Hierzu wurde eine aufwendige "Europa-Tour" durch steirische Gemeinden und Städte geprägt von Tanz, Gesang und einer gehörigen Portion Kulturaustausch und jeder Menge Europa-Information auf die Beine gestellt!

Mehr Details sind dem Plakat zu entnehmen - wir freuen uns, den einen oder anderen Interssierten bei den Veranstaltungen vor Ort begrüssen zu dürfen!
Eintritt bei allen Veranstaltungen kostenlos!
Auf Facebook teilen!

Europatag - 09.Mai 2014

Europatags-Special für Jung und Alt!

"Am Europatag - am 9. Mai - werden Frieden und Einheit in Europa gefeiert. Es ist der Tag der historischen Schuman-Erklärung. Im Jahr 1950 hielt der französische Außenminister Robert Schuman an diesem Tag in Paris eine Rede, in der er seine Vision einer neuen Art der politischen Zusammenarbeit in Europa vorstellte – eine Zusammenarbeit, die Kriege zwischen den europäischen Nationen unvorstellbar machen würde." (Europäische Kommission, 2014)
Seine Idee war die Schaffung einer überstaatlichen europäischen Institution zur Verwaltung und Zusammenlegung der Kohle- und Stahlproduktion. Knapp ein Jahr später wurde eine solche Institution eingerichtet. Robert Schumans Vorschlag gilt als Grundstein der heutigen Europäischen Union.

Heute - 63 Jahre später - geht es nicht mehr in erster Linie darum, wirtschaftliche Verflechtung zu schaffen. Heute geht es um die Schaffung von kulturellen Brücken zwischen den Mitgliedsstaaten und um das Fördern von Gemeinsamkeiten, damit sich das Projekt eines gemeinsamen Europas weiter entwickeln und verbessern kann.

Um dies zu unterstützen, werden auch die JEF-Stmk. wieder mit von der Partie sein!

To be continued


Dieses Projekt wird vom Programm Jugend in Aktion und dem Landesjugendreferat Steiermark gefördert.

Auf Facebook teilen!

Diskussion zur Europawahl 2014 - 09. Mai 2014

Fürstenfeld neuSchülerInnen und junge Menschen mitten im Geschehen!

Am Freitag, den 09. Mai 2014, veranstalten die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) und die Europäische Föderalistische Bewegung (EFB) Steiermark gemeinsam mit dem Jugendgemeinderat Fürstenfeld eine Schuldiskussion in der Fürstenfelder Stadthalle.

Ziel ist es, den Jugendlichen über die Pläne der Parteien in den nächsten fünf Jahren Bescheid zu geben. Es soll eine Diskussion darüber entstehen, was in der Steiermark getan werden muss, aber auch was bisher umgesetzt wurde und was nicht. Den Jugendlichen soll damit eine Entscheidungshilfe zur Europawahl 2014 geboten werden.

DiskutantInnen:

NRAbg. Mag. Elisabeth Grossmann (SPÖ)
NRAbg. ao. Univ. Prof. Mag. Dr. Beatrix Karl (ÖVP)
KO Dr. Georg Mayer, MB.L:-HSG (FPÖ)
Obmann Thomas Waitz (Grüne)
Mag. Helen Monschein, MBA (NEOS)

Wir freuen uns auf eine spannenden Diskussionsveranstaltung mit über 200 SchülerInnen aus der Region!


Eintritt frei!
Auf Facebook teilen!

Spring Session ´14 - 11. und 12. April 2014

Meet & Greet für Europakämpfer*innen!

Die Europawahlen sind quasi schon morgen und wir  - die JEF-Stmk - stehen schon in den Startlöchern!

Enthusiasmus ist vollstens vorhanden,  aber ein bisschen Wahlkampagnen-Training für die Argumentation in Gesprächen und ein paar Tipps für innovative Veranstaltungen ohne großes Budget können nicht schaden. Mit dieser Einstellung haben sich sowohl altgediente JEF-FunktionärInnen als auch neue und interessierte Jugendliche in Graz versammelt, um in Workshops und Vorträgen neues Wissen und Know How zu sammeln!

Die Spring Session 14 versorgte sowohl die JEF-Jugend als auch MitstreiterInnen und Multiplikatoren in der Europathematik mit aktuellen und qualitativen Informationen. Auf der Tagesordnung standen Gespräche mit Expert*innen und verschiedene Workshops zum Thema!

Auch Europe Radio war wieder am Start und sorgte mit seiner Swapinion Group für jede Menge Spass und neue Beiträge.

Einige junge Menschen konnten durch die Veranstaltung-Serie zur Mitarbeit in Sachen Europa bewegt werden. Für alle, die es auch dieses Mal nicht zu uns geschafft haben - keine Panik, es gibt laufend Vernastaltungen wo die JEF-Stmk. zu euch kommt :)

Get prepared & join now!


Diese Veranstaltung wurde durch das Land Steiermark gefördert.

Auf Facebook teilen!

Europa weiter denken! - 11. April 2014

IMG 3731Was sind die wichtigsten Reformschritte nach der Europawahl 2014?

Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Steiermark veranstalteten am 11. April 2014 um 15 Uhr gemeinsam mit dem Europe Direct Informationsnetzwerk des Landes Steiermark einen Vortrag zum Thema  „Europa weiter denken – Was sind die wichtigsten Reformschritte nach der Europawahl?

Der Vortragende Univ.-Prof. Dr. Reinhard Rack - ein langjähriger, ehemaliger Europaabgeordneter und Mitglied des EU-Verfassungskonventes 2002 bis 2003 – versuchte, den interessierten Gästen einen Überblick über die zukünftigen Chancen aber auch über die Hindernisse der EU, zu vermitteln.

Eingangs unterstrich der charismatische Redner in seinem Vortrag den seiner Meinung nach fehlenden Zugang für Unions-BürgerInnen zu qualitativer Europainformation, was dazu führe, dass eine Vielzahl falscher Stereotype hinsichtlich der EU weiterhin verbreitet seien und in der Gesellschaft gelebt würden.
Auf Facebook teilen!

Weiterlesen...

JEF- Dachseminar - 04 bis 06. April 2014

Drei Länder - drei Tage - drei Themen!

Junge Europäische Föderalisten (JEF) aus Deutschland, Schweiz und Österreich veranstalten in Bregenz (AUT) vom 4. – 6. April 2014 ein internationales Jugendseminar zum Thema “Europa – Wahlen – Zukunft”. Jetzt hier anmelden!

Die TeilnehmerInnen erhalten die Gelegenheit, sich über die Bedeutung des europäischen Parlamentes und der Europäischen Union zu informieren sowie durch aktive Teilnahme eigene politische Erfahrung zu sammeln. In drei Workshops (Ein Blick hinter die Kulissen des Wahlkampfs, Euroskeptizismus sowie Europäische Parlament und das Demokratiedefizit der EU) und Diskussionsrunden werden sich die TeilnehmerInnen intensiv mit Europa und dessen Bedeutung auseinandersetzen.

Ergänzt wird das Projekt durch Vorträge von politischen Vertretern und ausgewiesenen Experten aus der Bodenseeregion und aus dem Europäischen Parlament.

Auch aus der Steiermark werden Junge Europäische Föderalisten nach Bregenz reisen, um dort mit Ihren Gleichgesinnten Motivation und Wissen für die bevorstehende Europawahl 2014 zu sammeln

Auf Facebook teilen!

Europe Radio - Quo Vadis 2014

Europe Radio möchte wachsen!

Europe Radio 2014Mit Beginn des Jahres 2013 starteten die Jungen europäischen Föderalisten Steiermark mit ihren internationalen Projektpartnern mit der Umsetzung ihres Projektes "Europe Radio - young people broadcoasting " mit dem Ziel, ein paneuropäisches "Europe Radio Network" zu etablieren. Die Projektidee von „Europe Radio“ baut auf dem Wunsch nach einem europäischen und gleichsam demokratischen Sprachrohr für die Meinungen von Jugendlichen als auch auf der Eignung des Mediums Radio für eine effiziente und adäquate Verteilung von Informationen auf.

Unter der Führung von erfahrenen Jugendarbeitern und Projektleitern gelang es, die gesteckten Ziele mit einem hohen Mass an Qualität zu erreichen und in gewissen Punkten zu übertreffen. So war es doch auch für uns verwunderlich, wie stark die Jugendlichen mit Interesse und Engagement auf das Medium "Radio" reagierten.

So liegt es nun in unserem Interesse, mit unseren bestehenden Projektpartnern aus Hamburg und Maribor einen Weg zu finden, Europe Radio im Sinne der Nachhaltigkeit, nochmals auf eine neue Ebene der Aktivität zu heben! An diesem Punkt ist es notwendig, einen gemeinsamen roten Faden und eine neue gemeinsame Ausrichtung zu finden.

Daher veranstalten die JEF-Stmk. ein Nachbearbeitungstreffen in Berlin. Der Fokus liegt in der Evaluierung von Finazierungs- und Weiterentwicklungsmassnahmen für ein Europe Radio 2.0 unter der Beteiligung einer Riege von Radioprofis, Moderatoren und Sozialarbeitern.

Let`s get the party started!

Dieses Projekt wird vom Programm Jugend in Aktion gefördert.
Auf Facebook teilen!

Wahl zum Europäischen Parlament 25.05.2014

Österreichs Jugend wählt als einzige in Europa bereits mit 16 Jahren!


Die Wahl zum Europäischen Parlament findet in Österreich am Sonntag den 25. Mai 2014 statt. Dabei wird Österreichs Jugend als einzige in Europa bereits ab 16 Jahren zur Wahlurne schreiten.

Wir - die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF)-Steiermark -  sind darauf sehr stolz und engagieren uns auf europäischer Ebene dafür, dieses Konzept in die anderen Mitgliedsstaaten weiterzutragen.

Die JEF-Stmk. sehen es als ihre Verantwortung, im Rahmen der Wahl zum europäischen Parlament 2014 alle Hebel in Bewegung zu setzen, um junge Menschen alters- und themenspezifisch zur Wahrnehmung ihrer demokratischen Verantwortung zu motivieren.

Auf Facebook teilen!

Weiterlesen...

EU 2014 - Wahlinformationsblog

Europa2014Mach mit - Wahlinformationsblog www.eu2014.at

EU2014.at ist ein Wahlinformations-Blog das über die Wahl zum Europäischen Parlament informiert. Das Besondere daran: Anders als bisherige Wahlblogs, die vor allem von ExpertInnen und JournalistInnen betrieben wurden, besteht die Redaktion von eu2014.at großteils aus SchülerInnen.

SchülerInnen und Studierende aus allen Bundesländern stellen sich der Herausforderung die  Europäische Union anderen Jung- und ErstwählerInnen näher zu bringen. 

Sie führen Interviews, berichten von Veranstaltungen, portraitieren die Mitgliedsstaaten, analysieren die Wahlkämpfe der Parteien und bereiten Informationen über Prozesse der EU für Interessierte auf.

eu2014.at ist Teil der offiziellen Jung- und ErstwählerInnen Kampagne zur Wahl zum Europäischen Parlament 2014, durchgeführt von Europe Direct, den Jungen Europäischen Föderalisten, dem Europäischen Bildungsinstitut Wien, der Europäischen Bewegung, dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, dem Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend und anderen Partnern.



Auf Facebook teilen!

Swapinion 2014

Swap your Opinion!

Europe Radio...mit diesem Motto zieht eine Crew von Grazer Kids mit dem Mike durch die Strassen und Ländereien. Vielleicht treffen Sie auch auf dich!

Dieses Projekt führt durch das Medium Radio zu einem Informationsaustausch zwischen steirischen Jugendlichen und trägt in weiterer Folge zur Meinungsbildung der Kids bei.

In der Arbeit werden zu verschiedenen - von den Jugendlichen selbst gewählten - Themen, Radio-Beiträge verfasst und in verschiedene Sprachen synchronisiert. Diese Beiträge werden monatlich als Podcast ins Netz gestellt, um so auch andere Jugendliche aus Europa zu erreichen, zu informieren und zu inspirieren.

Für diese spannende Journalismus-Arbeit werden in den nächsten Wochen verschiedene Radioteams gebildet, die nach eingehender Schulung, ihre Podcasts selbst zusammenstellen, schneiden und veröffentlichen. Diese Podcasts sollen, vom Veranstaltungsort Graz ausgehend, Jugendliche aus aller Welt erreichen.

Wenn auch du Interesse hast, dann melde dich bei uns: office@europeradio.net

Dieses Projekt wird vom Programm Jugend in Aktion und dem Landesjugendreferat Steiermark gefördert.
Auf Facebook teilen!

Europabildung – quo cupis vadere? 13. November 2013

Fokusgruppe Europa-RegionenWie gelingt Europabildung in den Regionen?

Diese Frage steht unter anderem für die jungen europäsichen Föderalisten (JEF) Steiermark in Kooperation mit der Panthersie im Rahmen der bevorstehenden Fokusgruppe im Vordergrund.

Eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Lebensraum Europa ist unbestritten für das gegenwärtige und zukünftige Leben junger Menschen essentiell. Doch viele Angebote sind in den Regionen nicht so leicht erreichbar und trotzdem - oder gerade deshalb - ist der Bedarf umso mehr gegeben.

Daher laden wir in sehr herzlich zur Fokusgruppe: „Europabildung – quo cupis vadere? ein.

Wer? Alle Interessierten und jene, die im Europabereich, im Jugendbereich oder in den Regionen tätig sind.
Wann?: 13.11.2013, 14-17 Uhr
Wo?: Sitzungssaal Europäisches Fremdsprachenzentrum, Nikolaiplatz 4, Graz

Mehr Informationen: www.panthersie-fuer-europa.at/fokusgruppe oder office@jef-steiermark.at
Anmeldung und Rückfragen: Andreas.Weber@jef-steiermark.at oder unter timon.burisch@sozialprofil.org | 0680 / 20 64 999

Auf Facebook teilen!

Europe Radio – ein Renner beim Lernfest! 26. Oktober 2013

Lernfest in St. LamprechtEuropahaus Neumarkt und Europe Radio – ein Renner beim Lernfest 2013


Großer Andrang herrschte beim Europahaus-Stand im Stift St. Lambrecht am 26. Oktober.


Das Quiz ‚Entdecke Europa‘, wie auch die Europa-Informationen weckten das Interesse bei Schülern ebenso wie bei den Senioren.

Zum ersten Mal mit dabei war die JEF-Steiermark mit Europe-Radio. Spontan hat sich eine junge Gruppe aufgemacht, um nach einem kurzen Radio-Workshop unter den 2000 Besuchern Interviews zum Thema Europa eingeholt. Am Nachmittag wurde von Markus Plaszencia und Konrad Fellerer fleißig geschnitten und Europe Radio konnte mit einer 4-Minuten Sendung das Lernfest 2013 beschließen.

Solltest auch du dich für Europe Radio als booked Workshop oder zum selber Mitmachen interessieren, so melde dich einfach bei uns unter office@europeradio.net.
Auf Facebook teilen!

Europe Radio Finale 2013

Europe Radio bei TIDE querAbschlussveranstaltung in Österreich!

Europe Radio fand vom 19. bis 22.09.2013 sein grosses, diesjähriges Finale im Europahaus Neumarkt. Bei strahlendem Wetter traffen sich die bereits in Hamburg ausgebildeten Jugend-Reporter aus den Ländern Slowenien, Deutschland und Österreich zu einem Meet & Work.

Auf der Agenda standen Themen wie die Erarbeitung eines konstruktiven Feedbacks für den diesjährigen Prototypen von Europe Radio als auch die Erstellung eines Zukunftsplanes für die Fragen "Wie geht es nun weiter?" oder "Wachstum und/oder Qualität?".

Natürlich wurde auch diesesmal Wert auf kulturellen Austausch gelegt, so war der Besuch von Sehenswürdigkeiten und der Sommerrodelbahn in Maribor genau so spannend, wie der Besuch einer echten Buschen-Schank an der slowenischen Weinstrasse, wie der Eroberung des Schaubergwerkes in Hüttenberg oder wie eine City-Tour durch mittelalterliche Graz.

Auf Facebook teilen!

Weiterlesen...

EU ist Innenpolitik

Buergerforum 2013 19 09Wir als Junge Europäische Föderalisten Steiermark möchten das Jahr 2013 nutzen, um im Rahmen der Aktion „Bürgerforum 2020“ Europa der steirischen Bevölkerung näher zu bringen.

Diese Veranstaltung soll der Bevölkerung die Chance bieten, mit hochrangigen Europapolitikern über europapolitische Themen zu sprechen. Schließlich haben die Menschen heutzutage das Gefühl, dass die EU nur ein „Eliteprojekt“ sei und sich von den BürgerInnen abwendet.
Aber Europa  ist kein abstraktes Konzept und soll es nie werden - deshalb sollten die Steirer und Steirerinnen auch die Möglichkeit bekommen, Fragen zu stellen.
 
„Ein wesentliches Ziel dieser Veranstaltung ist es, dass Europa für die BürgerInnen verständlicher gemacht wird.“
Unter dem Slogan „Europa fängt in der Gemeinde an“ startete das Außenministerium die Initiative „Europagemeinderäte“ im Jahr 2010, mit der es BürgermeisterInnen und GemeindevertreterInnen als Europa-Beauftragte gewinnen möchte, damit die EU sozusagen auch in den Gemeinden (be)greifbarer wird.

Um eine Zusammenarbeit und eine gemeinsame Ausrichtung zu gewährleisten, werde wir mit den für die Europagemeinderäten zuständigen SachbearbeiterInnen im Außenministerium in Verbindung setzen und somit die aktuellen Europagemeinderäte und -gemeinderätinnen aus der Steiermark und dem Südburgenland darüber informieren.
Ebenso ist es uns ein Anliegen, auch Schulen, wie beispielsweise das Gymnasium und die BHAK der Stadtgemeinde Fürstenfeld miteinzubinden.
pdfEinladung Bürgerforum 2013
Auf Facebook teilen!

Europa zu Gast auf der Europa-Burg

europaeische-jugendbegegnung-201367 Jugendliche aus sieben europäischen Ländern tauschten sich in Neumarkt aus.

NEUMARKT. „Go for Europe - Freiheit, Demokratie und Partizipation“ war das Motto bei der Europäischen Begegnungswoche im Europahaus Neumarkt für 67 Jugendliche aus sieben europäischen Ländern. Dieses Thema stellt in ihrer europäischen Dimension die Grundlage für ein aktives, europäisches Bürgertum dar und bildet die Basis für eine kontinuierliche Erneuerung Europas.
Demokratie In Einzel- oder Gruppenarbeiten erarbeiteten die jungen Europäer die wesentlichsten Aspekte der demokratischen Entscheidungsfindung und suchten Antworten auf die gravierendsten Probleme der politischen Integration junger Menschen.
Workshop-Rallye In einer vielseitigen Workshop- Rallye in Neumarkt erfuhren die jungen Teilnehmer aus ihren verschiedensten Herkunftsregionen die Vielfalt und Qualität der europäischen Grundfreiheiten und Menschenrechte. Ob es Kommunikationsspiele im Neumarkterhof, gruppendynamische Prozesse am Sportplatz oder hitzige Diskussionen im Naturlesepark waren – die jungen Europäer sind während ihrer Jugendbegegnung nicht nur thematisch, sondern auch geografisch betrachtet wieder über ihre Grenzen hinausgewachsen. „Nur wenn wir erkennen, dass unsere Errungenschaften in punkto Menschenrechte in Europa weiterhin eine breite Bühne und Öffentlichkeit durch Einrichtungen wie die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) haben, können wir hoffen, dass wir uns vorwärts bewegen und nicht zurück“, sagt Andreas Weber, Landesobmann der JEF-Steiermark.
Multikulturell Freizeitprogramm in der Region, ein multikultureller Abend mit typisch Kulinarischem aus den Gastländern sowie ein Fußballspiel gegen Neumarkt waren wichtige Bausteine dieser Woche. Unterstützung erhielt dieses Projekt vom EU-Programm „Jugend in Aktion“ und von der zuständigen Abteilung des Landes Steiermark.
Auf Facebook teilen!

Jugendbegegnung 2013 5. bis 12. Juli 2013

jugendbegegnungAuch heuer wird das Schloss Forchtenstein - besser bekannt unter dem Namen Europahaus Neumarkt - wieder von Jugendlichen aus Österreich, Slowenien, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien und Italien unsicher gemacht. Durch ein spannendes Programm und eine intensive Auseinandersetzung mit den Themen Freiheit, Demokratie und Partizipation verwandelt sich das Schloss erneut zu einem Schmelztiegel für verschiedene Kulturen und Grenzen überwindendes Zusammenleben.
Europäischen Begegnung ´13
„Go for Europe - Freiheit, Demokratie und Partizipation“


5. bis 12. Juli 2013
Europahaus Neumarkt in Steiermark, A - 8820 Neumarkt, Schlossleiten 6
   
Veranstalter:
Junge Europäische Föderalisten – JEF Steiermark

Unterstützt durch:
Jugend in Aktion und Landesjugendreferat d. Steiermärkischen Landesregierung


Themen:

Europa als Hochburg der Demokratie?
    - Was ist gut/schlecht oder wahr/falsch im Europa des 21. Jahrhunderts?

Grund-Freiheiten im internationalen Vergleich
    - Was gibt es für Rechte in Europa und wo liegt der Unterschied zu Asien und den USA?
               
Möglichkeiten der Partizipation?
    - Kann ich wirklich nichts tun, um meinen Gedanken, Ideen und Träume Ausdruck zu verleihen?


Weitere Bausteine:
    - Kreative Auseinandersetzung mit dem Thema
    - „Radio“ als Methode der Verarbeitung
    - Exkursion nach Graz und zum „Schloss Lind – Das ANDERE heimatmuseum“
    - Regionalbazar und Interkultureller Abend im Europahaus Neumarkt
    - Sportevents und aktive Freizeitgestaltung
Auf Facebook teilen!

Bürgerforum 2013

Die Europäische Union ruft seit 1983 „Europäische Jahre“ aus, welche jeweils einen bestimmten Schwerpunkt zum Thema haben.
Das Jahr 2013 ist zum „Europäischen Jahr der Bürgerinnen und Bürger“ erklärt worden. Deshalb liegt es in unserem Interesse, verschiedenste Aktionen zu diesem Thema zu setzen, um dadurch das Interesse und die Begeisterung für Europa in der Bevölkerung zu wecken.
Wir als Junge Europäische Föderalisten Steiermark möchten das angebrochene Jahr nutzen, um im Rahmen der Aktion „Bürgerforum 2020“ Europa der steirischen Bevölkerung näher zu bringen.

„Ein wesentliches Ziel dieser Veranstaltung ist es, dass Europa für die BürgerInnen verständlicher gemacht wird.“
Auf Facebook teilen!

Internationales Minderheitenseminar 17. bis 20. Mai 2013

minderheitenseminar-17bis20-mai2013Internationales Minderheitenseminar 17.- 20. Mai 2013 (Pfingsten)
Europahaus Neumarkt   / Schloss Forchtenstein

Thema: Unionsbürgerschaft und ethnische Grundrechte



Programmübersicht:


Freitag, 17. Mai 2013
19.00 Uhr : Begrüßung und Einführung Dr. Heinz Tichy, Wien

Buchpräsentationen des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“:  „3 x Klagenfurt“ und
„Die Banater Berglanddeutschen: ein Handbuch”; Hrsg. und Vorwort: Waldemar Günter König, Karl Ludwig Lupşiasca und Erwin Josef Ţigla

Auf Facebook teilen!

Weiterlesen...

Europawoche 8. bis 12. Mai 2013

europawoche2013Mittwoch, 8. Mai, 10 Uhr; Hartberg
Aula im Bundesschulzentrum: Hartberger Europa-gespräche ‘Quo vadis Europa‘; Mag. Günter Zgubic/  ehem. Leiter der brasilianischen Gefängnisseelsorge; Pater Leo Kuchar/als Jude Überlebender polnischer Konzentrationslager, zum Christentum konvertiert; katholischer Priester in der CSSR. Als Intelektueller im Zuge des Prager Frühlings inhaftiert; lebt jetzt in Wien und Bernhardsthal.
Moderation: OStR. Prof. Mag. Hans Trsek;
Musik: Schüler der BAKIP Hartberg

Mittwoch, 08. Mai, Graz
Schubertkino: Kostenlose Kinovorführung „Io sono Li - Shun Li und der Dichter" - Gewinnerfilm des LUX Film-preises 2012 Info:  www.europahaus-graz.at;
19.30 Uhr: Welcomedrink                   20.30 Uhr: Filmstart
Auf Facebook teilen!

Weiterlesen...