Dialogveranstaltung mit Dr. Friedhelm FrischenschlagerBewegung in Europas Sicherheitsarchitektur

Am Freitag, 28. September 2018 fand eine Dialogveranstaltung der JEF mit dem Sicherheitsexperten Dr. Friedhelm Frischenschlager (Bundesminister für Landesverteidigung a.D. und MEP a.D.) in Graz statt. In englischer Sprache referierte Dr. Frischenschlager über die Geschichte der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik der Europäischen Union und mögliche Zukunftsszenarien. In einer Diskussion mit den jugendlichen Teilnehmenden wurde deutlich, dass gemeinsame Anstrengungen für die Sicherheit in Europa von der Bevölkerung stärker eingefordert werden. In Anbetracht des BREXIT und der wankelmütigen Außenpolitik des US-Präsidenten müssen die Europäischen Staaten mehr für ihre Sicherheit tun. Neben Effizienz- und Kostengründen sprechen die vielen Konfliktherde in der Nachbarschaft Europas und die Auswirkungen des Klimawandels in Afrika für mehr und wirkungsvollere Zusammenarbeit. Die Forderung der Europäischen Föderalisten nach einer Europäischen Armee stellt laut Dr. Frischenschlager die Idealsituation dar. Das Gebot der Stunde ist für ihn die weitere Harmonisierung von Waffen und Ausrüstung, verstärkte Zusammenarbeit in der Forschung und Entwicklung sowie „Pooling and Sharing“ zur Stärkung der Verteidigungsfähigkeit.

Die Veranstaltung wurde im Rahmen des Closing Events des Erasmus+ Projekts „Discussing YOURope“ durchgeführt. Wir danken dem Europäischen Fremdsprachenzentrum des Europarats in Graz für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten und dem Europahaus Graz für die Kooperation im Rahmen unserer Dialogveranstaltungen im Herbst 2018.

Dieses Projekt wurde von Erasmus+ Jugend in Aktion und dem Land Steiermark - Bildung und Gesellschaft gefördert.