Europa-Forum Neumarkt 2019Evolution Europa. Perspektiven für einen Kontinent

Im Europahaus Neumarkt (Schloss Forchtenstein) fand von 12. bis 14. Juli 2019 das Europa-Forum der Europäischen Föderalisten statt. Die Europawahlen und die Konstituierung der EU-Institutionen standen im Zentrum der dreitätigen Veranstaltung, an der auch circa 45 Jugendliche teilnahmen. Der Journalist Otmar Lahodynsky (Profil) eröffnete das Programm am Freitagabend mit einer kritischen Analyse der Ergebnisse der Europawahlen und einer Bestandsaufnahme der Europäischen Union. Am Samstag diskutierten die Politikwissenschaftlerin Prof.in Kathrin Stainer-Hämmerle (FH Kärnten), die ehemalige Europaabgeordnete Eva Lichtenberger (Die Grünen) und der Europaabgeordnete Lukas Mandl (ÖVP) über Zukunftsvisionen zur Weiterentwicklung der europäischen Einigung. Über die aktuellen innenpolitischen Entwicklungen in Großbritannien und den Brexit referierte Prof.in Melanie Sully (Go-Governance Institute), die mit ihrem trockenen Humor für das ein oder andere Schmunzeln im Publikum sorgte.

Nach dem Mittagessen im Gasthaus „Zum Bräuer“ diskutierten die Europaabgeordnete Simone Schmiedtbauer (ÖVP), die Nationalratsabgeordnete Irmgard Griss (NEOS) und Thomas Waitz (Die Grünen), der im Fall des BREXIT wieder in das Europaparlament einziehen wird, über Herausforderungen für die Europäische Union. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Sitzungssaal des Europahauses Neumarkt wurde insbesondere über die Zukunft der gemeinsamen Agrarpolitik kontrovers diskutiert. Wetterbedingt fand die traditionelle Festveranstaltung heuer erstmals im neuen Raiffeisensaal der Marktgemeinde Neumarkt statt. Nach Grußworten von Andreas Weber (EFB), Christoph Grossegger (JEF), Bürgermeister Josef Maier (Marktgemeinde Neumarkt) und der zweiten Präsidentin des Landtags Steiermark Manuela Khom begrüßte EYFON-Gründer und Präsident von EUROCHAMBRES Christoph Leitl die Gäste. Mit der goldenen Verdienstnadel der Europäischen Föderalistischen Bewegung wurde Prof. Franz Majcen, Ehrenobmann der EFB Steiermark, ausgezeichnet. Die Band „Funky Jazz Lounge“ umrahmte die Veranstaltung und den anschließenden Empfang von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer musikalisch. Am Sonntagvormittag leitete Stefan Windberger (EFB Österreich) drei Panels zum Schwerpunktthema „Fokus (Süd-)Osteuropa“ ein. Die Teilnehmenden diskutierten mit Leonie Martin (JEF Europe) und Eszter Nagy (EFB Ungarn) über „Ungarn am Scheideweg – illiberale Demokratie oder Rechtsstaatlichkeit“, mit Albrecht Rothacher (Europäischer Auswärtiger Dienst) über „Schwierige Beziehungen – EU & Russland“ sowie mit Adelheid Wölfl, Journalistin und Südosteuropa-Korrespondentin der Tageszeitung „Standard“ über „Bewegung in Südosteuropa“. Im Plenum wurden die Ergebnisse des Austauschs zwischen den Expertinnen und Experten sowie Teilnehmenden anschließend präsentiert.

Großer Dank gebührt den Referentinnen und Referenten, die heuer am Europa-Forum teilgenommen haben. Zudem danken wir allen Beteiligten, die an der Organisation und an der Durchführung mitgewirkt haben, ganz herzlich für ihre Unterstützung und gratulieren zum gelungenen Wochenende! Ausgewählte Bilder vom Europa-Forum Neumarkt 2019 sind HIER zu finden und können heruntergeladen werden.

Dieses Projekt wird vom Land Steiermark - Bildung und Gesellschaft, vom Land Steiermark – Europa und Außenbeziehungen, der Österreichischen Föderation der Europahäuser (ÖFEH), der Marktgemeinde Neumarkt in der Steiermark und vom Land Kärnten - Jugendreferat finanziell unterstützt.