Junge Europäische Föderalisten Steiermark | People of Europe united in peace, prosperity, freedom and solidarity.

Log in

Login

Benutzernname *
Password *
Angemeldet bleiben
Text Size

Dialogue Conference I. in Neumarkt

CALL FOR PARTICIPANTS

You are between 18 and 29 years old and interested in politics and in what is going wrong within the European Union? Are you worried about the nationalistic and illiberal backlash in Europe? Do you want to spend some amazing days with more than fifty young people from six countries in a medieval castle in the mountains of Styria? Are you ready for intercultural exchange, friendship and transnational cooperation? If so, then you are totally right and the Dialogue Conference I. of the project DISCUSSING YOUROPE is going to be your chance!

European House We, the Young European Federalists Styria, and our partners from SLO, CRO, GER, ITA and UKR are searching for interested young people who want to become active and believe in the future of a united Europe. Maybe you are member of a youth NGO, work with refugees or want to participate in international projects? With or without experience in the field of youth work or transnational cooperation, we are looking forward to welcoming you. First and foremost it is important for us that you want to contribute and participate actively during the conference. If that´s any good for you, fill out the application form and participate as a representative of our country!

Preliminary program Dialogue Conference I.

The Dialogue Conference I. of the project DISCUSSING YOUROPE is going to take place in the "European House" - the castle of Forchtenstein, which has been rebuilt as a youth hostel, in Neumarkt in Steiermark (AUT) from 15th to 20th September 2017. You are going to be accommodated in shared rooms with shared bathrooms in the castle. Meals and accommodation are completely covered by funding of the program Erasmus+ Youth in Action, the Alps-Adriatic-Alliance, the Region of Styria and the JEF Steiermark. Travel costs are going to be reimbursed with an fixed amount which varies between the partner countries, in relation to distance - for further information please ask your responsible national project coordinator or Markus Seunig, markus.seunig@jef-steiermark.at.

More than ever the obvious and profound crisis of united Europe requires young Europeans to raise their voices and to contribute to a forward-looking transformation. This need and Austria’s presidency of the Council of the European Union in the second term of 2018 are reasons and a mission for the Young European Federalists Styria to create and implement the project “FROM and FOR young people” to enable young people to actively contribute to the essential reshaping of THEIR Europe. During the Dialogue Conference I. we are going to focus on the Structured Dialogue, a Euopean process that involves young people in (youth)politics. Our mission is to give you the tools to be a multiplicator of the European spirit of our organisation, #jefspirit. Within the Kick-Off Event of the project, which has taken place in Lubljana in May 2017, we decided to look into the subjects of "mobility within the EU and migration from outside the EU", "Common Foreign and Security Policy", "improvement of the EU institutions" and "tackling Euroscepticism". In the framework of the Structured Dialogue we are going to discuss with decision-makers, to participate in group workshops focused on the main topics, to develop claims to improve the policies of the EU, to raise awareness about actuell chanllenges, to give an insight in the descision-making process and to gain a common vision for Europe. Besides the content based parts of the conference we are going to make cultural exchanging activities, excursions and teambuilding.

You can apply/ register by following the following link (Online application form), which will be available until Friday 01 September 2017. In order to apply you have to be citizen of one of the six partner countries of the Erasmus+ project (AUT, SLO, CRO, GER, UKR, ITA)! The selection of participants is based on the individual agreements with the partner organisations, the JEF Styria reserves the right to refuse applications by any reason.

Get active, join now - it´s YOUrope!

Auf Facebook teilen!

Einladung Europa Forum 14. bis 16. Juli

60 Jahre Römische Verträge & 60 Jahre Europahaus Neumarkt

Europa Forum 2015Im Europahaus Neumarkt findet vom 14. bis 16. Juli 2017 (Freitagabend bis Sonntagmittag) das Europa Forum der Europäischen Föderalistischen Bewegung und der Jungen Europäischen Föderalisten statt. Die Themenfelder Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Europa stehen im Zentrum der Veranstaltung, die heuer dem Geburtstag der Europäischen Union und des Europahaus Neumarkt gewidmet ist.
 
 
Ist die Europäische Union am Ende? Wie wird sich der BREXIT auf die Bürger_innen  in Europa auswirken? Welche Veränderungen im Gleichgewicht der Institutionen und Staaten haben die Wahlen und Referenden des Jahres 2017 ausgelöst? Was wird gegen Jugendarbeitslosigkeit und den Missbrauch der Personenfreizügigkeit unternommen? Europa auf dem Weg zu einer "Sozial(eren)-Union"? Scherbenhaufen Europäische Nachbarschaftspolitik - noch zu retten? Das Europa Forum Neumarkt bietet die Chance mehr über das System Europa zu erfahren, mit Entscheidungsträger_innen zu diskutieren, über aktuelle Problemstellungen und Lösungen nachzudenken und sich mit 50 engagierten Jugendlichen aus ganz Österreich auszutauschen. Am Programm stehen Referate von ausgewiesenen Expertinnen und Experten, Diskussionen im Plenum und der informelle persönliche Austausch zwischen den Teilnehmenden.
 
Die Jungen Europäischen Föderalisten Steiermark laden engagierte und interessierte Jugendliche ein am Europa Forum teilzunehmen, ihr Wissen über Europa zu erweitern und unsere Organisation kennenzulernen. Die Beherbergung erfolgt vor Ort, im Europahaus Neumarkt - Schloss Forchtenstein, und wird wie die Verpflegung vom Veranstalter übernommen. Die Anreise kann mittels öffentlichen Verkehrsmitteln, Zug bis zum Bahnhof Neumarkt und 10 Minuten Fußweg zum Schloss, oder per PKW, Parkplätze stehen zur Verfügung, erfolgen.
 
Wir freuen uns alle Teilnehmenden auf der „Europaburg“ begrüßen zu dürfen! Für etwaige Fragen zu Programm, Ablauf und Organisation bitten wir um Nachricht an den zuständigen Projektkoordinator, markus.seunig@jef-steiermark.at.
 
ANMELDUNG GESCHLOSSEN, für Restplätze bzw. einen Platz auf der Warteliste wird eine Mail an den Projektkoordinator erbeten.
 
Dieses Projekt wird vom Land Steiermark Fachabteilung Gesellschaft gefördert.
Auf Facebook teilen!

COOLisse - Kindertheatertag in Gleisdorf

Kindertheatertag COOLisse am 28. Juni 2017

COOLisse KindertheatertagAm Mittwoch den 28. Juni 2017 findet in im Haus der Musik in Gleisdorf der "COOLisse Kindertheatertag" der Europabühne Gleisdorf statt. Wir laden ganz herzlich ein und bitten um Anmeldung an Karl Wilfing, unter 0664/5337729 oder buehne@europajugend.at.

Programm:

09.15 Uhr: „Maxis Traum” Europakids Gleisdorf - Leitung: Karl M. Wilfling - 30 min.
10.45 Uhr: „kalt.kelter.KELTEN” triBühne Kids Hartberg - Leitung: Helmut Hütter - 25 min.
11.30 Uhr: „Impro” Workshop - Leitung: Sigmut Wratschgo + Christian Ruck - 40 min.

12.30 Uhr: Mittagspause

13.30 Uhr: „Faszination Seifenblasen” Show + Workshop - Leitung: Monika Greiner - 60 min.
13.30 Uhr: „Spielleitergespräch” - Leitung: Christian Ruck - 30 min.
15.15 Uhr: „Maxis Traum” Europakids Gleisdorf - Leitung: Karl M. Wilfling - 30 min.
16.00 Uhr: „Rückblick, Urkunden, Geschenke”

Plakat COOLisse Kindertheatertag

Dieses Projekt wird vom Land Steiermark Fachabteilung Gesellschaft gefördert.

Auf Facebook teilen!

Dialogveranstaltung zur Zukunft der Europäischen Union in Graz

Gruppenbild Discussing YOURope - Jugend und Politik im DialogDiscussing YOURope – Jugend und Politik im Dialog

Im Plenarsaal des Europäischen Fremdsprachenzentrums in Graz fand am 8. Juni 2017 die Dialogveranstaltung „Discussing YOURope - Jugend und Politik im Dialog“ statt. Knapp 20 interessierte Jugendliche diskutierten mit Entscheidungsträgern aus Kommunal-, Landes- und Europapolitik über die von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker veröffentlichten fünf Szenarien zur Zukunft Europas. Die Szenarien, welche im „Weißbuch zur Zukunft Europas“ im März 2017 präsentiert wurden, waren Ausgangspunkt für unser Veranstaltung.

Nach einer kurzen Vorstellung des Szenarios, hatten die Teilnehmer 8 Minuten Zeit die pro und contra Argumente gegeneinander abzuwägen. Danach wechselten die Experten den Tisch und das nächste Szenario wurde vorgestellt und diskutiert. Dieser Vorgang wiederholte sich solange, bis alle fünf Szenarien durchdiskutiert waren. Abschließend teilten uns die Experten ihre Eindrücke aus der Diskussionsrunden mit und beim gemütlichen Ausklang mit Brötchen und Getränken konnten die restlichen Aspekte oder offene Fragen angesprochen werden. 

Wir möchten uns recht herzlich bei unseren Experten Burkhard Neuper (Vorsitzender Euopahaus Graz), Michael Zewell (Europagemeinderat Wildon, SPÖ), Stefan Börger (Leiter des Referates Europa und Außenbeziehungen, Land Steiermark) und Georg Mayer (Abgeordnete zum EU-Parlament, FPÖ) für ihre Zeit und ihre Inputs bedanken.

Get active, join now - it´s YOUrope!

Auf Facebook teilen!

Erasmus+ Kick-Off Event in Ljubljana

Discussing YOURope - think new, think big & think loud

Gruppenbild Kick-Off Event In Ljubljana fand von 25. bis 28. Mai die erste von vier Konferenzen des transnationalen Erasmus+ Projekts „Discussing YOURope“ statt. Jugendliche aus sechs Ländern Europas diskutierten gemeinsam über die brennenden Fragen der Europäischen Zusammenarbeit. Im Rahmen des Strukturierten Dialogs, einem europäischen Prozess zur Beteiligung Jugendlicher an politischen Entscheidungsprozessen, stand die Weiterentwicklung der Europäischen Union im Zentrum der Aktivitäten.

Auf Augenhöhe konnten sich die Teilnehmenden im Parlament der Republik Slowenien mit dem jungen slowenischen Abgeordneten Miha Kordis (Vereinigte Linke) und mit dem Europaparlamentarier Franc Bogovic (Europäische Volkspartei) austauschen, der unsere Konferenz besuchte und mit uns diskutierte. Das inhaltliche Programm beinhaltete Methoden zur Erarbeitung von Schwerpunktthemen für die folgenden Konferenzen, Best-Practice Austausch im Rahmen des Strukturierten Dialogs, Treffen mit politischen Entscheidungsträger_innen und die Diskussion über Gemeinsamkeiten und Unterschieden auf dem Weg zu einer gemeinsamen Vision für Europa. Während der City Rally durch die Innenstadt von Ljubljana lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Hauptstadt Sloweniens kennen und konnten sich in traditionellen slowenischen Restaurants vom Genuss der regionalen Küche überzeugen. Der informelle und persönliche Austausch zwischen den Teilnehmenden kam bei den Aktivitäten nicht zu kurz.

Wir, die Jungen Europäischen Föderalisten Steiermark, bedanken uns als Projektträger ganz herzlich bei der Stadt Ljubljana für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten, bei der Slowenischen Jugendvertretung (MSS) als lokale Partnerorganisation und ganz besonders bei unserem geschätzten Daniel Valentine für die Betreuung und Organisation vor Ort.

Wir freuen uns auf die nächste Konferenz mit 50 Jugendlichen, die mit den Schwerpunktthemen „Herausforderung (Binnen-) Migration“ und „Zukunft der Europäischen Institutionen“ von 15. bis 20. September im Europahaus Neumarkt (AUT) stattfinden wird.

Young European Federalists, simply a generation ahead

Dieses Projekt wurde vom Erasmus+ Jugend in Aktion, der Alpen-Adria-Allianz und Land Steiermark Fachabteilung Gesellschaft gefördert.

Auf Facebook teilen!

European Youth Exchange 07. bis 14. Juli 2017

We feel safe!? - Auswirkungen von Flucht und Migration auf unser Sicherheitsgefühl

Gruppenbild Jugendbegegnung 2015Die kulturelle Vielfalt Europas, grenzüberschreitende Freundschaften und die gemeinsame Beschäftigung mit den Schlüsselfragen der Gegenwart stehen im Zentrum der Europäischen Jugendbegegnung Neumarkt. Vom 07. bis 14. Juli bildet dafür das Europahaus Neumarkt – Schloss Forchtenstein die eindrucksvolle und geschichtsträchtige Kulisse für eine Woche der besonderen Art. Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Steiermark und ihre Partnerorganisationen werden Jugendliche aus den Ländern Italien, Rumänien, Slowenien, Kroatien, Polen, Österreich und der Ukraine zur sechzigsten Europäischen Jugendbegegnung begrüßen. Im Rahmen von Workshops, Vorträgen, Diskussionen und Spielen steht das Schwerpunktthema Migration und der Einfluss von „Fremden“ auf unser Sicherheitsempfinden im Fokus der gemeinsamen Aktivitäten.

Das Bedürfnis nach angemesseneren Lebens- und Arbeitsbedingungen verbindet geflüchtete Menschen mit Menschen an den privilegierten Zielorten dieser Welt, besonders in Europa. Im zunehmenden Ausmaß der Migrationsbewegungen findet in den Aufnahmeregionen unweigerlich eine Verschiebung des Diskurses statt, weg von "Migration" hin zum sensiblen Thema "Sicherheit". Der Zusammenhang zwischen Migration und Sicherheit ist dabei ein Thema, das aktuell in Europa und auch darüber hinaus von größter Bedeutung ist. Doch welche konkreten Auswirkungen hatte Migration bislang für die Sicherheit, den Frieden und die Entwicklungschancen in Europa? Wie kann die Politik dazu beitragen, dass migrationsbedingte Konflikte und Risiken in Europa minimiert und potenzielle Chancen maximiert werden? Welche Sicherheitsbedürfnisse haben Bürgerinnen und Bürger innerhalb Europas und welche Bedürfnisse werden durch Flucht geraubt?

Diese und weitere Fragen bilden den Kern der inhaltlichen Arbeit während der Woche die von gruppendynamischen Methoden und Rollen-Spielen, Exkursionen, Sport und Freizeitevents, dem interkulturellen Abend und der Disco im Rittersaal umrahmt wird. Die Jugend Europas wird in Neumarkt zusammenkommen und auf Basis von gegenseitigem Verständnis und Respekt Solidarität entwickeln. Wir ermächtigen junge Menschen sich zu beteiligen und mitzugestalten, denn eine starke und aktive Zivilgesellschaft ist wichtiger denn je.

Haben wir dein Interesse geweckt? Wir suchen jugendliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie engagierte Jugendliche die unser erfahrenes Team unterstützen und einzigartige Erfahrungen und Kompetenzen in der außerschulischen Jugendarbeit sammeln möchten! Die Kosten deiner Teilnahme werden übernommen, diese selbst ist aber garantiert nicht umsonst ;)

Für nähere Informationen und etwaige Fragen zu Programm, Ablauf, Organistion und einer möglichen Teilnahme freuen wir uns über deine Nachricht an andrea.kohl@jef-steiermark.at!

Anmeldung Jugendbegegnung 2017

Dieses Projekt wird vom Programm Erasmus+ Jugend in Aktion und dem Landesjugendreferat Steiermark gefördert.
Auf Facebook teilen!

EuropaParty am #Europatag Graz

Happy Birthday to EU!

Feiere mit den Jungen Europäischen Förderalisten, dem European Youth Parliament und AIESEC in Graz den Europatag und 60 Jahre Römische Verträge bei einer Party am 09. Mai ab 20.00 Uhr in der Heimbar des Quartier Leech.

Come join the Young European Federalists, the European Youth Parliament and AIESEC in Graz when we celebrate europe day and the the 60th anniversary of the treaty of rome in the dorm bar of Quartier Leech!
Wir freuen uns auf Euch!

Europa ist nicht nur unser Kaffee,
Europa ist auch unsere Party!

Europaparty

Auf Facebook teilen!

Spring Session in Fürstenfeld

Frühlingserwachen in der JEF Steiermark

Europadialog, Credits: Franz Brugner (Kleine Zeitung)Die Spring Session im JUFA Fürstenfeld am Wochenende vom 31. März bis 02. April markierte für uns den Start in ein intensives und arbeitsreiches Jahr 2017. Zwei internationale Konferenzen (Ljubljana und Neumarkt), eine transnationale Jugendbegegnung mit 70 Teilnehmenden, das Europa Forum, die Feierlichkeiten 60 Jahre Europahaus Neumarkt und der selbst gesetzte Schwerpunkt Aus- und Weiterbildung befinden sich in der heißen Planungsphase.

Die Vermittlung von Knowhow, Austausch zwischen den Teilverbänden, die Verbandsentwicklung sowie Socialising standen im Zentrum der Aktivitäten in Fürstenfeld. Univ.-Prof. Dr. Reinhard Rack MEP a.D. und Vertreter Österreichs im Europäischen Verfassungskonvent diskutierte im Rahmen des Europadialogs mit uns Jugendlichen über die Zukunft Europas, aktuelle Herausforderungen der Europäischen Union, den BREXIT, die Planlosigkeit der Regierung in Europafragen und das politische System der EU. Die Managerin der LEADER Region Thermenland-Wechselland Beatrix Übelacker stellte die Region vor und skizzierte die Rahmenbedingungen zur Durchführung eines Jugendprojekts. In der Ideen- und Projektwerkstatt wurden von uns erste Vorschläge entwickelt und in der Gruppe besprochen. Landtagspräsident a.D. Prof. Franz Majcen brachte seine langjährige Erfahrung ein und nahm am Team Building teil.

Die interessierten Jugendlichen aus der JEF, der Studentenorganisation AIESEC und der Austrian Medical Students Association (AMSA) konnten sich einen Eindruck vom Tätigkeitsfeld und den Entwicklungsperspektiven in der JEF Steiermark machen. Wir bedanken uns bei allen Expert_innen für ihre Beiträge und freuen uns auf ein Wiedersehen mit den Teilnehmenden bei unseren Projekten und Aktivitäten.

Young Europeans, simply a generation ahead

Dieses Projekt wurde vom Land Steiermark Fachabteilung Gesellschaft gefördert. Der Europadialog wurde von EureProjekte, einer Initiative des Bundesministeriums für Familien und Jugend, ermöglicht.
Auf Facebook teilen!

Demonstration March for Europe 2017 in Rom

7.500 Europäer_innen demonstrieren in Rom für MEHR Europa 

March for Europe in Rom Anlässlich des 60-jährigen Jubiläum der Römischen Verträge fand am 25. März 2017 der „March for Europe“, ein Demonstrationszug für ein klares Bekenntnis zur Europäischen Einheit, durch die Innenstadt Roms statt. Um unser Bekenntnis zur Europäischen Idee zu zeigen und europabegeisterte Menschen zu vernetzen, organisierten die Jungen Europäischen Föderalisten Österreich gemeinsam mit der Europäischen Föderalistischen Bewegung, die Teilnahme einer Delegation aus Österreich.

Die rund 50 engagierten Jugendlichen reisten gemeinsam mit einem Bus bereits am 23. März an, wodurch sich die Möglichkeit für Vernetzung und gemeinsame Socialisings bot. Nachdem der 24. März genutzt wurde um die Stadt Rom zu besichtigen, bot das gemeinsame Abendessen die Gelegenheit, sich mit Mitgliedern der EFB auszutauschen. Der Höhepunkt der Reise war der "March for Europe" selbst, der an der Piazza della bocca della verita seinen Ausgangspunkt nahm. Nach den Auftritten prominenter Redner_innen, darunter der Vorsitzende der ALDE Fraktion im Europäischen Parlament Guy Verhofstadt, der Präsident der Union of European Federalists und Europaparlamentarier Elmar Brok und der Präsident von JEF Europe Christoph Glück , setzte sich der Demonstrationszug entlang des Circus Maximus in Bewegung. Gegen 15:00 endete die Kundgebung unter dem Konstantinsbogen vor dem Kolosseum. Insgesamt nahmen 7.500 Europäer_innen, darunter viele Jugendliche, aus 27 verschiedenen Nationen am March for Europe 2017 teil und setzten somit ein deutliches Zeichen für ein vereintes Europa.

Die Steiermark war durch Vorstandsmitglieder der JEF Steiermark und interessierte Jugendliche in großer Zahl vertreten und zeigt sich stolz und beeindruckt über die Mobilisierungskraft der Europäischen Föderalisten und der veranstaltenden Schwesterorganisation in Italien. Für die großartige Organisation der Busreise und die Reiseleitung danken wir Lukas Burnar ganz herzlich.

Get active, join now - it´s YOUrope!
Auf Facebook teilen!

BEJ/JEF im Vorstand der Bundesjugendvertretung Österreich

(C) BEJ/JEF ÖsterreichMarkus Kirchschlager ist neu gewähltes Vorstandmitglied der BJV

Die Jungen Europäischen Föderalisten konnten bei der Vollversammlung der Österreichischen Kinder- und Jugendvertretung, dem Trägerverein der Bundesjugendvertretung (BJV), am Donnerstag 23. März 2017 im Haus der Europäischen Union in Wien einen beachtenswerten Erfolg erzielen.

Markus Kirchschlager wurde mit großer Mehrheit der Stimmen der Delegierten für den Bund Europäischer Jugend/ Junge Europäische Föderalisten (BEJ/JEF) in den Vorstand der BJV gewählt. In dieser Funktion ist er der erste Vertreter unserer Organisation seit der Gründung der BJV, als Interessensvertretung für alle Kinder und Jugendlichen in Österreich, vor 16 Jahren.

Wir gratulieren Markus ganz herzlich zur Wahl, wünschen ihm viel Spaß in seiner neuen Funktion und bedanken uns für sein jahrelanges Engagement in verschiedenen Teilverbänden unserer Organisation. Als JEF Steiermark freut es uns umso mehr, dass er als Steirer im Vorstand unser Bundesland gebührend vertreten wird.

Young European Federalists, simply a generation ahead


Auf Facebook teilen!

Europa im Gespräch in der HAK Mürzzuschlag

uropa im Gespräch, (C) Panthersie für EuropaWorkshops & World Café in der HAK Mürzzuschlag

Die "Panthersie für Europa" lud gemeinsam mit Florian Tschebul, einem engagierten Schüler der HAK Mürzzuschlag, am Dienstag 28. März 2017 Expertinnen und Experten mit Europabezug zu einer Diskussionsveranstaltung in die Schule. Die Schülerinnen und Schüler nahmen an einem Workshop der "Panthersie für Europa" teil und konnten sich anschließend in Form eines World Cafés mit Stefan Börger von Europe Direct, Gerald Ortner vom Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl, der Regionalen Jugendmanagerin Valerie Böckel, Claudia Gaster von der Logo Jugendinfo und mit Markus Seunig als Vertreter der JEF Steiermark austauschen. Europa wurde dabei aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet und das Format "Mit Europa im Gespräch" machte seinem Namen alle Ehre.

Ausgehend von der Fragestellung "Richtungsentscheidungen für Europa, wohin wollen wir uns entwickeln?" wurde am Tisch der JEF über jugendliches Engagement, die Zukunft der Europäischen Union und die von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker vorgeschlagenen Szenarien zur Weiterentwicklung derselben diskutiert. Wir möchten uns ganz herzlich bei unserem langjährigen Kooperationspartner der "Panthersie für Europa" und Florian Tschebul für die Einladung und gelungene Veranstaltung bedanken!

Young European Federalists, simply a generation ahead

Auf Facebook teilen!

Europadialog am 01. April 2017 in Fürstenfeld

Europa steht im Mittelpunkt!

Alle sprechen über (europa-)politische Bildung, doch es geschieht wenig. Wir als JEF nehmen es selbst in die Hand und laden alle interessierten Jugendlichen und Junggebliebenen am 01. April von 15:00 bis 17:00 Uhr zum Europadialog im JUFA Fürstenfeld.  Univ.-Prof. Dr. Reinhard Rack MEP a.D. & Abg.z.NR a.D. wird mit uns über die Europäische Union, aktuelle Herausforderungen und das Engagement von Jugendlichen für Europa diskutieren und aus seiner aktiven Zeit als Abgeordneter im Europäischen Parlament und als Vertreter Österreichs im Verfassungskonvent berichten. In informeller Athmosphäre können sich die Teilnehmer_innen mit einem ausgewiesenen Exerten austauschen und auf Augenhöhe diskutieren. Der Europadialog wird dabei durch einen Vertreter der JEF Steiermark moderiert. Nach der Diskussion laden wir alle Teilnehmenden ein, sich bei Kaffee und Kuchen zu stärken.
Logo EureProjekte
Der Europadialog findet im Rahmen der Spring Session 2017, einer Veranstaltung der JEF Steiermark, im JUFA Fürstenfeld statt, an der engagierte Jugendliche teilnehmen werden. Die Teilnahme am Europadialog ist unabhängig vom restlichen Programm möglich. Für Fragen oder Anregungen bitten wir um eine Mail an office@jef-steiermark.at.

Der Europadialog wird von EureProjekte, einer Initiative des Bundesministeriums für Familien und Jugend, ermöglicht.
Auf Facebook teilen!

Dialogkonferenz OST in St. Pölten

MITDENKEN.MITREDEN.MITBESTIMMEN

Im Rahmen des Prozesses Strukturierter Dialog (SD)“, der vom Europäischen Rat der Jugendminister_innen  initiiert wurde, werden in der Europäischen Union Jugendliche systematisch in die (Jugend-)Politik miteinbezogen. Seit Jänner 2016 stand für den Zeitraum von eineinhalb Jahren das Thema „ZUSAMMENLEBEN IN EUROPA“ im Mittelpunkt von Konsultationen, Trainings, Dialogkonferenzen, Debatten und der politischen Jugend-Agenda aller Mitgliedsstaaten. In Österreich ist die Bundes Jugend Vertretung (BJV) mit der Durchführung und Koordination dieses Prozesses betraut.

Wie Zusammenleben in Europa gut funktionieren und was jeder einzelne dazu beitragen kann, darum drehte sich die Dialogkonferenz Ost 2017 im Landhaus in St. Pölten. Als Vertreter_innen der JEF haben die Landesvorstandsmitglieder Andrea und Markus sowie Igor aus Wien teilgenommen. Als Basis für die Konferenz lagen die Empfehlungen der EU- Jugendkonferenz aus Košice sowie die Empfehlungen der Dialogkonferenz West aus Innsbruck vor. Am Programm für die Teilnehmer_innen aus Jugend, Politik und Verwaltung standen neben persönlichem Austausch und Vernetzung, Kamingespräche mit Expert_innen, die Entwicklung von persönlichen Vorhaben und Projekten, der Besuch von Workshops oder Weiterbildungen im Zuge des NÖ Jugendforums und der Open Space "Jugend & Politik im Dialog". Zu diesem konnten Abg.z.NR Julian Schmid (Grüne), Abg.z.NR Claudia Gamon (Neos), Abg.z.NR Eva-Maria Himmelbauer (ÖVP), Abg.z.NR Katharina Kucharowits (SPÖ), LTAbg. Doris Schmidl (ÖVP), LTAbg. Marina Hanke (SPÖ), LTAbg. Patrik Fazekas (ÖVP) und BR Stefan Kühnel (SPÖ) begrüßt werden.
Einen Ausführlichen Bericht und die Ergebnisse findest du unter, Dialogkonferenz OST 2017!

Wir Junge Europäische Föderalisten unterstützen den Prozess des Strukturierten Dialogs zur Einbeziehung junger Menschen in die (Jugend-) Politik, üben jedoch auch Kritik an der Umsetzung. Dem SD fehlt die Bodenhaftung und viele Jugendliche werden nicht erreicht. Direkte Auswirkungen auf die Lebenswelten junger Menschen werden sich kaum einstellen, weil die Jugendpolitik allein in die Zuständigkeit der Mitgliedsstaaten fällt. Das stärkt für uns den Eindruck von Scheinbeteiligung. Die Jungen Europäischen Föderalisten Steiermark fordern eine wirkungs- und zielorientierte Evaluation des SD, um mehr Jugendliche mit vielfältigem Hintergrund zu erreichen.

Die JEF Steiermark wird im Rahmen des nächsten Zyklus des SD in den Jahren 2017/18 das transnationale Jugendprojekt "Discussing YOUrope - think new, think big, think loud" mit Partnerorganisationen aus Kroatien, Deutschland, Slowenien, Italien und der Ukraine durchführen. Nähere Informationen folgen in Kürze ;)

Young Europeans, simply a generation ahead
Auf Facebook teilen!

Überblick der Jahresaktivitäten 2017

Die folgende Datei (PDF) enthält einen kurzen Überblick über die wichtigsten Aktivitäten der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Steiermark im Jahr 2017. Für nähere Informationen zu einzelnen Aktivitäten oder Projekten wende dich an office@jef-steiermark.at!

Überblick Jahresaktivitäten 2017

Diese Projekte werden vom Programm Erasmus+ Jugend in Aktion und dem Land Steiermark gefördert.
Auf Facebook teilen!

Prosit Neujahr 2017!

Was bringt das neue Jahr?

Das Jahr 2017 wirft seinen Schatten voraus und verspricht an das ereignisreiche Jahr 2016 gebührend anzuschließen. Regionale, nationale und internationale Projekte sowie motivierende und inspirierende Menschen werden uns im kommenden Jahr begegnen und die JEF Steiermark wird sich als Brückenbauer in einem pulsierenden, zusammenwachsenden und gemeinsamen Europa engagieren.

Durch die großzügige Unterstützung von Erasmus+ Jugend in Aktion und dem Land Steiermark werden im kommenden Jahr bewährte Projekte weitergeführt und neue Akzente gesetzt. Die Sechzigste Europäische Jugendbegegnung im Europahaus Neumarkt, dem Schloss Forchtenstein, wird das Leitthema des Jahres 2015 „Migration, Sicherheit & Flucht“ aufgreifen und verspricht durch die Teilnahme von Jugendlichen aus sieben Ländern regen Austausch und spannende Tage. Im Rahmen des Prozesses des Strukturierten Dialogs wird ein zweijähriges transnationales Projekt gestartet, welches die Erwartungen junger Menschen an das politische Europa in den Mittelpunkt stellt und bei dem wir unseren Schwestersektionen der JEF Kroatien und der JEF Bayern, der nationalen Jugendvertretung von Slowenien sowie NGOs aus Italien und der Ukraine kooperieren werden. Weiters geplant sind lokale Aktivitäten zu aktuellen europäischen Fragestellungen, eine Aus- und Weiterbildungsklausur für Mitglieder und VertreterInnen von Partnerorganisationen, Kooperationsprojekte mit AIESEC in Graz und der Europajugend Gleisdorf sowie dem European Youth Parliament (EYP). Das Highlight des Jahres werden die Feierlichkeiten zum Jubiläum 60 Jahre Europahaus Neumarkt im Zuge des Europa Forums 2017 in Zusammenarbeit mit der Europäischen Föderalistischen Bewegung Steiermark.

Für alle interessierte Europäerinnen und Europäern, die uns bei diesen Herausforderungen im neuen Jahr unterstützen möchten: Get active, join now - it´s YOUrope!

Guten Rutsch!

Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) - Steiermark wünschen allen Mitgliedern, Funktionärinnen und Funktionären, Unterstützern und Unterstützerinnen sowie Partnerorganisationen einen guten Start ins neue Jahr 2017 und viel Glück für die bevorstehenden Aufgaben.
Auf Facebook teilen!

Ausflug zum Weihnachtsmarkt nach Zagreb

Gruppenfoto JEF Steiermark & JEF Kroatien vor dem kroatischen ParlamentKoordinierungstreffen mit der JEF Kroatien in Zagreb

Die letzte Aktivität im Jahr 2016 führte sechs Mitglieder der JEF Steiermark am 29. Dezember ins winterliche Zagreb, der Hauptstadt von Kroatien. Nach der frühmorgendlichen Anreise per Bus wurden wir von der JEF Kroatien, unserer lokalen Partnerorganisation, empfangen und tauschten uns über gemeinsame Erasmus+ Jugend in Aktion Projekte und die geplanten Aktivitäten im kommenden Jahr aus. Nach dem gemeinsamen Mittagessen in einer Brauerei und der Stadtführung durch die historische Altstadt, rundete der Besuch des preisgekrönten Weihnachtsmarkts den ereignisreichen Tag ab. Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Freunden von der JEF in Kroatien für die Stadtführung und die Organisation des Besuchs!
 
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im neuen Jahr und das gemeinsame Projekt im Rahmen des Strukturierten Dialogs, das wir mit der JEF Bayern sowie NGOs aus Italien, der Ukraine und Slowenien durchführen werden. Seid gespannt auf vier transnationale Dialogkonferenzen in Ljubljana, Neumarkt in Steiermark, Zadar und Graz!

Young European Federalists, simply a generation ahead
Auf Facebook teilen!

Autumn Federal Committee Konferenz in Köln

Die Young European Federalists/ JEF Europe treffen sich halbjährlich zu Federal Committee Meetings (FC), welche neben dem Europäischen Kongress das wichtigste Entscheidungsgremium unserer Dachorganisation sind. Direkt vom Europäischen Kongress gewählte Delegierte, Delegierte der Mitgliedsorganisationen und der Vorstand von JEF-Europe bilden zusammen das FC. In Political Committees und Taskforces wird über politische Resolutionen, organisatorische Belange, strategische Weichenstellungen und über aktuelle Kampagnen und Aktionen beraten.

Vom 04. bis 06. November fand das Autumn FC Meeting im deutschen Köln statt. Die österreichische Delegation setzte sich aus dem Präsidenten der JEF Österreich Abdul, Felix aus Wien und den steirischen Mitgliedern Markus, Andrea und Matea zusammen. Auf der Agenda des FC standen Finanz- und Aktivitätsberichte, die Verabschiedung von Resolutionen zu den Themen Youth Labour Mobility, Digital Single Market, den Beziehungen EU-Russia & EU-Turkey, dem Brexit, zur Structure of the Federal European Parliament, der Protection of the Rule of Law in the European Union und Initiative eines Free Interrail Tickets.
Gruppenbild FC Köln (c) Kat Erdélyi [www.katerdelyi.com]
Alle Resolutionen werden in Kürze unter folgendem Link veröffentlicht,
JEF Europe Resolutionen.


Zur Eröffnung des FC am Freitagabend diskutierten die Spitzen der Political Party Youth Organisations (PPYO) in der Universität Köln mit uns über die Zukunft Europas und (jugend-)politische Themen. Bei einem urig deutschen Abendessen und einem Glas Kölsch konnten die 69 Teilnehmer_innen weiter diskutieren und sich näher kennenlernen. Der Samstag stand im Zeichen der Kooperation mit der Union of European Federalists (UEF) und die Oberbürgermeisterin von Köln Henriette Reker begrüßte uns im Rathaus, wo wir am Samstag das FC fortsetzten. Am Vormittag debattierten unter dem Leitthema „Europe, our future: how to relaunch the European political project?Elmar Brok (Mitglied des Europäischen Parlaments und UEF-Präsident), Christopher Glück (JEF Europe Präsident), Werner Hoyer (Präsident der Europäischen Investitionsbank/ EIB) und Norbert Röttgen (Bundesminister a.D. und Mitglied des Deutschen Bundestag). Am Nachmittag fanden die Sitzungen der Political Committees von UEF und JEF statt, bei denen über die eingebrachten Resolutionen diskutiert und über so manche strittige Stelle abgestimmt wurde. Nach dem gemeinsamen Abendessen starteten wir zu einer Pub Rally und ließen uns vom Kölner Nachtleben begeistern. Am Sonntag wurden die Ergebnisse aus den Political Committees präsentiert und es kam zu den Abstimmungen über die erarbeiteten Resolutionen. Der spannende Höhepunkt war die Wahl des Austragungsorts des nächsten Europäischen Kongresses von JEF Europe, bei der sich Valletta (MLT) gegen Essen (GER) und Skopje (MKD) durchsetzen konnte.

Die Teilnahme am FC war für uns eine tolle Gelegenheit mit engagierten Jugendlichen aus anderen JEF-Sektionen in Kontakt zu kommen, sich auszutauschen und Spaß zu haben. Die Beteiligung auf europäischer Ebene bietet uns die Möglichkeit aktiv die Politik unserer Dachorganisation mitzugestalten, uns weiterzubilden, für gemeinsame Projekte zu werben und unser Netzwerk zu stärken.

Young European Federalists, simply a generation ahead
Auf Facebook teilen!

Live-Video vom EYE 2016 in Straßburg

Das European Youth Event (EYE) 2016

Werden Roboter die Macht ergreifen? Was hat sich für die Jugend die letzten 20 Jahre verbessert? Climate Challenges 2030?! Werden Internet-Giganten und Geheimdienste die Kontrolle über unsere Daten erlangen und unser tägliches Leben damit gezielt beeinflussen? Wie sieht das Europa der Zukunft aus? Antworten auf diese und andere Fragen bekamen tausende Jugendliche vergangenes Wochenende von 20. bis 21. Mai 2016 am Sitz des Europäischen Parlaments in Straßburg, denn dort fand heuer das Europäische Jugend Event 2016 - kurz EYE - statt.
Vor Ort vertreten waren ca. 7500 junge Europäerinnen und Europäer aus 49 Ländern, um sich im Rahmen von verschiedenen Workshops und Plenar-Sitzungen Gehör zu verschaffen und im Zuge diverser Aktivitäten wie beispielsweise Speed-Briefing mit Mitgliedern des Europäischen Parlaments, Digital Story Telling, Lach-Yoga u.vm. die Chance zu ergreifen, sich im direkten Kontakt auszutauschen und Netzwerke aufzubauen! Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Steiermark und Europeradio waren mit dabei und haben die Stimmung vor Ort in Straßburg für euch eingefangen.

Live-Video aus Straßburg mit Ulrike Lunacek (MEP)
Uns ist es in Kooperation mit Europeradio gelungen, vor Ort in Straßburg ein Live-Interview mit einigen der wichtigsten Stakeholder aus der Europabildung in der Steiermark und gemeinsam mit Ulrike Lunacek - Delegationsleiterin der österreichischen Grünen im Europaparlament und Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments - umzusetzen. Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Vertreter der einzelnen Organisationen - wir haben sehr gutes Feedback bekommen und sind froh, dass es soviele NGOs und Institutionen gibt, die gemeinsam mit uns das Thema Europa ernst nehmen und hinaus zu den Menschen tragen!
Wir wünschen viel Spaß beim Zuhören und Zusehen!

 
Young European Federalists - simply a generation ahead!


Auf Facebook teilen!

Dokumentation: 60 Jahre JEF & EFB Steiermark


Meilensteine der JEF-Steiermark (1955 bis 2015)


Auf Facebook teilen!