Junge Europäische Föderalisten Steiermark | People of Europe united in peace, prosperity, freedom and solidarity.

Log in

Login

Benutzernname *
Password *
Angemeldet bleiben
Text Size

Kindertheater - Schnupperstunde 05.März 2015

kindertheater-schnupperstunde-2015Die Europabühne Gleisdorf lädt ein!

Möchtest du auch mal auf der Theaterbühne stehen?
Möchtest du dein Schauspieltalent ausprobieren?
Dann bist du bei uns genau richtig.

Die Europabühne Gleisdorf ist schon seit mehreren Jahrzenten ein Treffpunkt für
Kinder und Jugendliche, die nicht nur an Europa sondern auch an dem Thema Theater interessiert sind!

Am Donnerstag, 05.März 2015 ab 16 Uhr im Europahaus Gleisdorf, Arnfelsergasse 24
bieten wir für Kinder ab 8 Jahren eine Schnupperstunde.

Beim 1. Mal bitte in Begleitung eines Erwachsenen.
Info: Karl M. Wilfling - 0664/5337729

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Auf Facebook teilen!

Ein starkes Zeichen der Europäischen Bewegung Steiermark

60 Jahre EFB-JEF - Jubiläumsveranstaltung im Landtag in Graz60 Jahre EFB-JEF-Steiermark

Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Steiermark und ihre Erwachsenenorganisation - die Europäische Föderalistische Bewegung (EFB) - feierten am 13. Februar 2015 ihr 60-jähriges Jubiläum im Rahmen einer Festveranstaltung im Landtag der Steiermark.

Höhepunkt der Jubiläumsveranstaltung war ein Vortrag von EU-Kommissar Dr. Johannes HAHN zum Thema „Europa hat Zukunft". Er betonte in seinem Referat: „Die EU ist eine Bewegung und nichts Statisches, 60 Jahre EFB-JEF sind nach 20 Jahren EU-Mitgliedschaft ein Zwischenbericht und es wird auch weiterhin viel zu tun geben". Auch stellte Kommissar Dr. HAHN fest, dass die Faszination über die EU außerhalb größer als innerhalb Europas sei, und das vieles was gelungen ist, nicht als selbstverständlich angesehen werden sollte und viel Arbeit dahinter stecke.

Landesrat Dr. Christian BUCHMANN sowie weitere Ehrengäste wie WKO-Präsident Dr. Christoph LEITL, Mitglied des Europaparlaments Mag. Jörg LEICHTFRIED, EFBÖ-Präsident Dr. Friedhelm FRISCHENSCHLAGER, der Landesobmann der Jungen Europäischen Föderalisten Andreas WEBER und Erwin TIGLA, Vorsitzender des Deutschen Demokratischen Forums des Banater Berglandes Rumänien sprachen in „Interviews" über die EFB-JEF und Europa.

Landesobmann der Jungen Europäischen Föderalisten Andreas WEBER betonte bei seinen Ausführungen: "Junge Menschen wünschen sich vorallem ein demokratisches Europa, bei dem sie sich faire Chancen für sich und ihre persönliche Zukunft erarbeiten können".

In diesem Sinne werden die JEF sich auch die nächsten 60 Jahre in der Steiermark dafür einsetzen, dass das WIR-Gefühl in der europäischen Gesellschaft gestärkt wird und somit die heranwachsende Generation für die zukünftigen Herausforderungen an ein Europa der Zukunft gewappnet ist!

  • 60-jahre-efb-13-02-2015_nr22
  • Zugriffe: 745
  • 60-jahre-efb-13-02-2015_nr17
  • Zugriffe: 729
  • 60-jahre-efb-13-02-2015_nr02
  • Zugriffe: 769

Weitere Fotos siehe in der Gallerie

Presseberichte

ORF Steiermark-Heute Beitrag
http://tvthek.orf.at/program/Steiermark-heute/70020/Steiermark-heute/9246435/Hahn/9249205


Reaktionen:
https://twitter.com/JHahnEU/media
 
https://www.facebook.com/permalink.php?id=218246015015376&story_fbid=389035957936380    (facebook EFB Österreich)
http://www.lopatka.at/2015/02/13/13-februar-2015-europa-hat-zukunft 
http://www.oe-journal.at/index_up.htm?http://www.oe-journal.at/Aktuelles/!2015/0215/W2/11602AstmkBruessel.htm

Jubiläumsfilm:



Auf Facebook teilen!

Junge Menschen liefern Lösungsansätze!

regional session 2015Regional Session 2015 - ein voller Erfolg!

Dass auch Jugendliche in der Europapolitik einen Beitrag leisten können, zeigte sich am Wochenende des 17. und 18. Jänner 2015 bei der Regionalen Sitzung 2015 in Graz.

Zur Veranstaltung kamen ungefähr 60 junge Menschen aus ganz Europa in Graz zusammen, um brandaktuelle europapolitische Themen zu diskutieren. Anlass war die erste der drei regionalen Sitzungen des Europäischen Jugendparlaments Österreichs, welche in Kooperation mit den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Steiermark organisiert wurde und sich hauptsächlich mit einer Simulation des Europaparlament befasste. Die Sitzung war in puncto kulturellen Austauschs und Entwicklung von Problemlösungskompetenzen ein voller Erfolg.

Das zu Beginn der Sitzung stattfindende gruppendynamische Kommunikationstraining legte die Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. In den einzelnen Komitees wurden anschließend Themen wie Green Transportation, erneuerbare Energien und europäische Außenpolitik diskutiert. Zu diesen wurden Resolutionen ausgearbeitet, über die schließlich bei der parlamentarischen Vollversammlung debattiert und abgestimmt wurde.

Die dreitägige Veranstaltung bot ihren TeilnehmerInnen eine Plattform für überparteilichen politischen Diskurs und gab ihnen die Möglichkeit ihre sozialen sowie sprachlichen Kompetenzen zu verbessern.

 

  • regional Session 2015_3
  • Zugriffe: 690
  • regional Session 2015_2
  • Zugriffe: 727
  • regional Session 2015_4
  • Zugriffe: 718

Weitere Fotos in unserer Gallery

Dieses Projekt wurde vom Land Steiermark gefördert.

 

Auf Facebook teilen!

Prosit Neujahr - 2015 kann kommen!

Gruppenfoto Weihnachtsklausur auf der PackalpeDer beste Weg, die Zukunft vorauszusagen ist, sie selbst zu gestalten!

Mit diesem Motto starten die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) - Steiermark nach einem intensiven Wahljahr 2014 mit einer Vielzahl an Projekten ins neue Jahr 2015.

Vom 19. bis 21. Dezember 2014 traffen sich ProjektleiterInnen und Vorstandmitglieder der politischen Fraktion der JEF-Steiermark im schönen Alpengasthof Barbarahaus auf der Packalpe für ein tolles Staff- & Team-Wochenende.

Auf dem Plan stand eine Auftaktklausur für neue JEF-FunktionärInnen, ein Abschlusstreffen für den engagierten JEF-Vorstand des Jahres 2014 sowie eine Weihnachtsfeier für all jene, die während dem letzten Jahr unsere umfangreichen Projekte mit Ihrer Mitarbeit und ihrem Engagement bereichert haben! Nach dieser erfolgreichen Klausur steht fest - 2015 kann kommen!

Das bringt das neue Jahr

Das Jahr 2015 wirft bereits seinen Schatten voraus und verweist auf sehr viel neue Herausforderungen für die jungen EuropäerInnen. So steht schon jetzt wieder fest, dass die JEF-Steiermark bei zahlreichen internationalen Projekten, darunter Internationale Jugendbegegnungen, Internationale StudentInnen-Akademien, EU-Parlamentssimulationen und viels mehr, federführend mitwirken wird.

Darüber hinaus werden wir versuchen, uns intern noch besser aufzustellen um den stetig wachsenden internationalen Qualitätsstandards in der Jugendarbeit gerecht zu werden. Die Verbesserung der internen Kommunikation, der kontinuirliche Ausbau der Bezirksgruppen sowie eine intensivere Kooperation mit den assoziierten Verbänden der JEF (AIESEC, EYP, RB Europajugend, Europeradio) stehen im Jahr 2015 neben der Basis-Tätigkeit im Mittelpunkt.

Für alle, die uns bei diesen Herausforderungen im neuen Jahr unterstützen möchten: Get active, join now - it´s YOUrope!

Guten Rutsch!

Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) - Steiermark wünschen allen einen mega Start ins neue Jahr 2015 und viel Glück für die bevorstehenden Aufgaben.

 

 

 

Auf Facebook teilen!

Ehrung: Meilenstein 2014

In Anerkennung seiner ehrenamtlichen Tätigkeit in der Jugendarbeit der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) wurde Markus Hausmann im Rahmen der Veranstaltung "Rampenlicht Jugendarbeit"  der "Meilenstein 2014" verliehen. Diese Auszeichnung wurde vom steirischen Landesjugendbeirat für herausragende Leistungen in der Jugendarbeit geschaffen.

Seit dem Jahre 2002 ist Markus Hausmann aus der traditionellen JEF-Kaderschmiede Gleisdorf ein nicht weckzudenkender Faktor in der sozialen Struktur der Jungen Europäischen Föderalisten Steiermark.

Seine Leidenschaft und sein Einsatz für Junge Menschen hat er auch in den letzten beiden Jahren als Seminar-Coach, als Moderator und als Theaterpädagoge wieder unter Beweis gestellt, indem er hunderte Jugendliche im Sinne Europas positiv beeinflusst und nachhaltig geprägt hat.

 Mag. Markus Hausmann (li) und Landesrat Mag. Schickhofer (re) Landesvorsitzender JEF- Stmk. Weber Andreas (li), Markus Hausmann (Mitte), Geschäftsführerin JEF-Stmk. Astrid Dopona (re)   Mag. Markus Hausmann (JEF-Stmk.)
Auf Facebook teilen!

Weiterlesen...

Winter-Session´14 - 19. bis 21. Dezember 2014

pack-barbarahausMeet & Greet für JEF-FunktionärInnen!

Nach einem intensiven Wahljahr 2014 und einer Serie von Projekten ist es nun an der Zeit für die JEF-Stmk, sich Gedanken darüber zu machen was in den vergangenen 2 Jahren alles gut gelaufen ist und was unter Umständen noch verbesserungsfähig ist!

Dazu steht von 19.-21. Dezember 2014 im schönen Alpengasthof Barbarahaus auf der Packalpe ein tolles Staff- & Team-Wochenende ins Haus: Auftaktklausur für neue JEF-Mitglieder, Abschlusstreffen für den engagierten JEF-Vorstand der Jahre 2012-2014 sowie eine Weihnachtsfeier für all jene, die während der letzten 2 Jahre unsere Projekte mit Ihrer Mitarbeit und ihrem Engagement bereichert haben! Wir können schon jetzt von einem erfolgreichen Wochenende sprechen!

Wollen wir hoffen, dass es Schnee hat und die Sonne scheint, damit wir die Höhenlage von 1320m und den Ausblick auf eine traumhafte winterverschneite Landschaft genießen können. Für Fragen sind wir gerne für euch erreichbar unter: office@jef-steiermark.at

Get prepared & join now!

Diese Veranstaltung wird durch das Land Steiermark gefördert.

Auf Facebook teilen!

Federal Committee in Bologna 31. Okt. - 02. Nov. 2014

Die Jungen Europäischen Föderalisten Europa (JEF- Europe) treffen sich halbjährlich zu Federal Committee Meetings, welche neben dem Europäischen Kongress, der alle zwei Jahre stattfindet, das wichtigste Entscheidungsgremium bilden. Direkt vom Europäischen Kongress gewählte Delegierte, Delegierte der nationalen Mitgliedsorganisationen, das Präsidium und der Vorstand von JEF-Europe bilden zusammen das Ferderal Committee. In Political Committees und Task Forces wird über politische Resolutionen, organisatorische Belange, strategische Weichenstellungen und über aktuelle Kampagnen und Aktionen beraten.

Vom 31. Okt. - 02. Nov. 2014 fand das FC Meeting in der norditalienischen Stadt Bologna statt. Aus Österreich nahmen der Präsident von JEF-Ö Abdul Kerim Aydemir (Vlbg.) als direkt gewählter Delegierter, Andrea Kohl als nationale Delegierte, Markus Seunig und Matthias Mohos (alle Stmk.) beide als Beobachter teil. Auf der Agenda standen unter anderem Finanz- und Aktivitätsberichte, die Verabschiedung von Resolutionen zu nachhaltiger Fischereipolitik, zur Ukrainekrise, zur Finanz-& Schuldenkrise und zur weiteren europäischen Integration und die Abstimmung über den Veranstaltungsort des nächsten Europäischen Kongresses - Zürich siegte knapp gegen Düsseldorf. Ein weiterer Höhepunkt war die Aufnahme von JEF-Slowenien als Kanditatensektion, wir begrüßen unsere Nachbarn ganz herzlich in der JEF-EUROPE Familie.
 
Die Teilnahme an der österreichischen Delegation war für uns eine tolle Erfahrung und wir sind bereit uns weiter auf europäischer Ebene zu engagieren. Als JEF-Stmk unterstützen wir ein stärkeres österreichisches Engagement auf europäischer Ebene und sind bereit unseren Beitrag dafür zu leisten!



Wir danken dem Präsidium für die Leitung des FC´s und JEF-Italy für die Organisation der gelungenen Veranstaltung!

Auf Facebook teilen!

49. Europagespräche in Feldbach - 17.Okt. 2014

Bereits zum 49. Mal fanden am 17. Oktober 2014 die Europagespräche der EFB/JEF-Stmk in Feldbach statt. Die traditionsreiche Veranstaltung widmete sich heuer der neuen Situation im EU-Parlament, welche die Europawahlen Ende Mai nach sich zogen, und den Perspektiven Kroatiens nach dem Beitritt zur EU im letzten Jahr. Der Leiter des Informationsbüros des EU-Parlaments in Österreich Mag. Georg Pfeifer und Honorarkonsul der Republik Kroatien HR Dr. Nikolaus Hermann konnten als Vortragende gewonnen werden. Zahlreiche Fragen aus dem Publikum belegten das große Interesse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter auch eine Abordnung der Europaunion Bayern, an den Referaten. Landtagspräsident und Präsident der EFB-Stmk Franz Majcen begeisterte alle Anwesenden anschließend mit einem glühenden Appell zur Verteidigung und Vermittlung unserer europäischen Grundwerte. Der Ausklang der erfolgreichen Veranstaltung fand bei zahlreichen Diskussionen und Gesprächen am steirisch-ungrarischen Buffet statt.



Großen Dank an die EFB-Stmk für die Organisation und Durchführung dieser traditionellen Veranstaltung!


Auf Facebook teilen!

MovEurope Final Event - 06. bis 07. Okt. 2014 in Brüssel

Um auf die Europawahl von 22. bis 25. Mai aufmerksam zu machen und insbesondere junge Wähler zur Wahl zu mobilisieren, wurden von den JEF in ganz Europa über 1.000 Veranstaltungen durchgeführt. Im Rahmen von MovEurope wurden Projekte regionaler und nationaler JEF-Sektionen zur Wählermobilisierung zu einer gesamteuropäischen Kampagne zusammengefasst, die vom JEF-Sekretariat in Brüssel koordiniert wurde.

·  1 Bus Tour
·  5 Themenkampagnen
·  5 Paneuropäische Aktionen
·  10 regionale Dialogveranstaltungen
·  1.000 Events in ganz Europa

Unser Einsatz für Europa kann sich sehen lassen, denn MovEurope wurde zusammen mit der Publikation Young Europe People Want bei der Abschlussveranstaltung im Europäischen Parlament in Brüssel präsentiert. Wir von den JEF-Stmk konnten am 03. Mai 2014 die Bus Tour in Graz empfangen und entsendeten auch einen Repräsentanten nach Brüssel, um an der Evaluierung und am feierlichen Ende des Projektes teilzunehmen.
Logo MovEurope
Young European Federalists, simply a generation ahead!

                                                                                                        

Auf Facebook teilen!

Komission entkräftet EU-Mythen!

Get your facts straight!

Die Europäische Kommission will sich nicht mehr alles gefallen lassen, was an Unsinn über sie verbreitet wird.

Auf ihren Internetseiten räumt sie nun mit Mythen über die Europäische Union auf. Sie erklärt, warum das Salz im Brot bleibt, warum ÖsterreicherInnen bei Zeitungsgewinnspielen von deutschen Medien nicht teilnehmen dürfen und versucht, Vorurteile gegenüber EU-Beamten zu entkräften.

Untenstehenden finden Sie eine Sammlung von Links, auf denen die Europäische Kommission regelmäßig Klarstellungen zu neuen Falschinformationen über die EU veröffentlicht.

Wir nehmen Stellung - Kommissionsvertretung in Österreich

EU-Mythen Sammlung - Kommissionsvertretung in Deutschland

Anbei ein Lehrfilm über die EU mit dem Ziel der Information über EU-Vorurteile und als Grundlage für eine kritische Aufarbeitung.
Gedreht wurde der Film in der Südsteiermark und Grenzregion zu Slowenien (2009) von den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) – Steiermark. Zielgruppe: SchülerInnen ab 14 Jahren.

Kooperationspartner: Europeradio
Auf Facebook teilen!

Europe Radio in BERLIN - 11. bis 14. Sept. 2014

DSC 1694Unter dem Motto "Europe Radio - Quo vadis" fanden sich von 11. bis 14.09.2014 ein Hand voll ausgewählter, engagierter EuropäerInnen und RadioexpertInnen aus Deutschland, Österreich und Slowenien zusammen, um zu evaluieren, wie man Europe Radio im Sinne der Nachhaltigkeit, nochmals auf eine neue Ebene der Aktivität heben könnte!

Der Fokus dieses Projektes lag in der Evaluierung von Finazierungs- und Weiterentwicklungsmassnahmen für ein Europe Radio 2.0 unter der Beteiligung einer Riege von Radioprofis und JugendarbeiterInnen. In diesem Rahmen wurden die Säulen des Projektes kritisch hinterfragt und anhand der gewonnenen Erfahrungen in den Jahren 2012 - 2013 neu konzipiert oder verworfen.

Am Ende können wir auf ein sehr arbeitsintensives Wochenende zurückblicken, an dem auf der einen Seite klar definiert werden konnte, in welche Richtung sich Europe Radio-Österreich entwickeln muss. Auf der anderen Seite wurden auch Adaptionen und Konzepte entworfen, die vielleicht in Form eines anderen Projektes ihre Verwirklichung finden müssen, da sie sonst die Idee hinter Europe Radio sprengen würden.

Wir dürfen auf alle Fälle gespannt sein, denn die JEF-Stmk. stehen wieder mit guten Ideen an vorderster Front und freuen sich auf ein erreignisreiches Jahr 2015!

Get active, join now - its YOUrope!


  • Europe Radio Berlin 2014_9
  • Zugriffe: 722
  • Europe Radio Berlin 2014_7
  • Zugriffe: 705
  • Europe Radio Berlin 2014_2
  • Zugriffe: 702

Weitere Fotos in unserer Gallery
Dieses Projekt wurde von Jugend in Aktion und dem Landesjugendreferat Steiermark gefördert.
Auf Facebook teilen!

TTIP-Resolution

Transatlantic Trade and Investment Partnership

Zum geplanten Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA (TTIP Abkommen) ist es der JEF und der UEF Österreich ein Anliegen, dass die UEF auf europäischer Ebene sowohl das klare Bekenntnis zu verstärkten transatlantischer Beziehungen, als auch die Notwendigkeit der Schaffung zweckmäßiger Rechtsrahmen und Strukturen für den transatlantischen Handel zum Ausdruck bringt.

Gerade in einer Zeit schwacher Wirtschaftswachstumsraten und besorgniserregender geopolitischer Konflikte, ist die Stärkung der transatlantischen Beziehungen ein wichtiges wirtschaftspolitisches Signal für den gesamten westlichen Raum. Die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft soll als Fundament für eine gute wirtschaftliche und politische Entwicklung für den transatlantischen Raum dienen. Dazu müssen jedoch Änderungen in der Kommunikation und in der Ausgestaltung des TTIP Abkommens berücksichtigt werden, die den derzeitigen Prozess einer Einigung behindern.

EU und USA sind globale Wirtschafts- und Investitionslokomotiven, die zusammen fast die Hälfte des globalen Bruttonationalprodukts verzeichnen und ein Drittel des Welthandels ausmachen. Die amerikanischen und europäischen Märkte sind bereits sehr eng miteinander verzahnt. So macht der bilaterale Handel täglich fast 2 Mrd. EURO in Gütern und Dienstleistungen aus und die transatlantischen Investitionen beliefen sich im Jahr 2011 auf etwa 2.394 Billionen EURO. Die Wirtschaftsprognosen der Europäischen Kommission sprechen von einem enormen Mehrwert aus einem integrierten transatlantischen Wirtschaftsraum von über 119,2 Mrd. EURO pro Jahr für die EU und von 94,9 Mrd. EURO pro Jahr für die USA. Die europäischen Exporte in die USA könnten um fast 30 % steigen und die europäische Exportwirtschaft insgesamt hätte ein Plus von 6 %. Weiters könnte diese Zusammenarbeit in Zeiten von Wirtschaftssanktionen gegen Russland dazu führen, die Europäische Union unabhängiger und autarker vom Krisenherd Russland/Ukraine machen und helfen, die Wachstumskrise in Europa zu überwinden.

Auf Facebook teilen!

Weiterlesen...

We are Family! - 07. bis 13. Juli 2014

We are Family!.....- so lautete auch heuer das Motto der 60 Jugendlichen aus den Ländern Italien, Österreich, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Ungarn und dem jüngsten EU-Land Kroatien, nachdem diese das internationale Jugendtreffen in Neumarkt in der Steiermark nach 7 Tagen wieder verlassen mussten und Ihre Heimreise antraten.

Wissend, dass es nun zwar wieder nach Hause geht, erkannten die diesjährigen TeilnehmerInnen, dass es trotz geografischer Distanzen sehr viele Gemeinsamkeiten und Werte gibt, die uns Europäer miteinander verbinden und dass es durchaus Möglichkeiten gibt, über Grenzen hinweg nicht nur in Kontakt zu bleiben, sondern sich auch gemeinsam zu engagieren und am politischen Europa zu partizipieren. Schliesslich hängt ja mittlerweille alles miteinander zusammen!

Und so war es auch erfolgreich möglich, einen Spannungsbogen zwischen dem Konzept "Familie" über die "Gesellschaft" hin zur "Politik" zu legen, der im Ergebnis die entscheidende Erkenntnis brachte, dass wir jungen Menschen heute zwar viele Möglichkeiten haben, die den Menschen damals nicht zur Verfügung standen, wir allerdings noch im selben Maße durch unsere Familie geprägt und geformt werden und somit darauf achten müssen, welchen Stellenwert wir unsere Familie und der aktuellen Familienpolitik in unserem Leben einräumen!

Diese Fotos geben einen Einblick in diese faszinierende Woche geprägt von jungen und äusserst charismatischen Menschen Europas, die es geschafft haben, uns und sich gegenseitig mit ihren Meinungen, ihrer Tradition und ihrer Kultur zu bereichern!

Die Jugendbegegnung 2014 "Familie als kleinste Gemeinschaft Europas" wurde vom Programm Jugend in Aktion gefördert!


  • jugendbegegnung-neumarkt-07-bis-13-juli-2014_nr01
  • Zugriffe: 845
  • jugendbegegnung-neumarkt-07-bis-13-juli-2014_nr10
  • Zugriffe: 794
  • jugendbegegnung-neumarkt-07-bis-13-juli-2014_nr09
  • Zugriffe: 799
  • jugendbegegnung-neumarkt-07-bis-13-juli-2014_nr04
  • Zugriffe: 813
  • jugendbegegnung-neumarkt-07-bis-13-juli-2014_nr05
  • Zugriffe: 791
  • jugendbegegnung-neumarkt-07-bis-13-juli-2014_nr08
  • Zugriffe: 799

Weitere Fotos in unserer Gallery

Auf Facebook teilen!

Let's vote - it`s YOURope

Wahl zum Europäischen Parlament 2014

Hier für alle nochmals ein kurzer Crashkurs in puncto Europawahl in Österreich! Wie ihr wisst, kommt heuer aber noch hinzu, dass erstmals in der Geschichte der EU das europäische Parlament eine(n) eigene(n) KandidatIn für das Europaparlament stellt.

Jene(r) Europaabgeordnete(r), welche(r) der stärksten Fraktion im Europaparlament nach der Wahl am 25. Mai 2014 vorsteht, wird als KandidatIn des Präsidenten zur Europäischen Kommission vorgeschlagen.  Ob er es dann tatsächlich werden wird, das entscheidet der europäische Rat, welcher wiederum den Kommissionspräsidenten vorschlägt, aber es wäre eine demokratie-politische Schande, wenn das Votum der Wähler hier nicht seine Berücksichtigung finden würde!

Also Leute, lasst uns zeigen, dass wir Österreicher auch mehr als 47% Wahlbeteiligung erreichen können!

 

Auf Facebook teilen!

European Youth X-change 04. bis 11.07.2014

European Youth Exchange in Neumarkt in der Steiermark!

Familie als kleinste EinheitMit einer Jugendbegegnung im Europahaus Neumarkt i.d. Stmk. vom 04.07. - 11. 7. 2014 wollen die JEF-Steiermark ausgehend vom Thema Die Familie als kleinste Gemeinschaft Europas gezielt auf die Bedeutsamkeit des Familienverbandes in seinen verschiedenen Rollen für die Europäer eingehen.

Darüber hinaus solllen Aspekte der sozialen Integration, Vereinbarkeit von Beruf und Familie als auch die Vorstellung von proaktiver, familienfreundlicher EU-Politik während der Jugendbegegnung thematisiert werden.
60 Jugendliche aus den Ländern Italien, Österreich, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Ungarn und dem jüngsten EU-Land Kroatien werden sich heuer im Europahaus Schloss Forchtenstein diesem spannenden Thema in vielfältiger Weise widmen.

Direkt nach der Krise infolge wachsender Armut und dem stetigen Auseinanderdriften der Sozialen Schere wird dem Großteil der Europäer wieder bewusst, wie wichtig es ist, ein soziales Auffangnetz zu haben. In vielen Ländern zieht sich der Staat als Bereitsteller von sozialer Sicherheit und Gerechtigkeit immer mehr zurück.

Die Familie rückt somit wieder in den Vordergrund, kann sich aber nicht mehr richtig entfalten, da die alten Dogmen und Stereotype des Zusammenlebens nicht mehr in die Familienpolitik des 21. Jahrhunderst passen! Um so wichtiger ist es, die Zukunft Europas - unsere Jugend - auf diesen Missstand aufmerksam zu machen und genau das ist das Ziel dieser spannenden Jugendbegegnung im grünen Herzen Österreichs!
Auf Facebook teilen!

Weiterlesen...

OPEN EUROPE – Gemeinsam Europa entdecken! - 24. Mai 2014

OPEN EUROPEOPEN EUROPE – Letzte Chance vor der Wahl!

Du hast keine Ahnung, worum es bei der Europawahl geht und möchtest dich gerne informieren? Du weißt, dass am 25. Mai die Europawahlen vor der Türe stehen und möchtest darüber gerne mit anderen jungen Menschen diskutieren? Du interessierst dich überhaupt nicht für Politik, möchtest aber trotzdem mehr über Möglichkeiten für junge Menschen in Europa erfahren?

Am Samstag, den 24. Mai, veranstalten Open Space in Kooperation mit den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) - Steiermark einen Europa-Tag und laden alle Interessierten ein, vorbeizukommen und das Thema Europa für sich zu entdecken. Wir freuen uns über Wähler*innen, Nicht-Wähler*innen und Unentschlossene, unabhängig davon, welche politische Meinung du vertrittst.

Was dich im Open Space erwartet: Eine Info-Ecke zur Europawahl mit Zeitungsartikeln, Broschüren & Flyern, mit Hilfe derer du dich über den Ablauf der Wahl, aktuelle politische Themen und die Wahlprogramme der Parteien informieren kannst. Die Möglichkeit, auf wahlkabine.at und myvote2014.eu deine eigenen Ansichten mit jenen der Parteien und Abgeordneten zu matchen.
Eine Spiele-Ecke, in der du dein Wissen über Europa austesten kannst. Kleine Köstlichkeiten aus verschiedenen europäischen Ländern – wir laden alle Teilnehmer*innen Spezialitäten aus den diversen Heimatländern selbst mitzubringen. Direkt vor Ort können dann die unterschiedlichen kulinarischen Beiträge verkostet werden ;) Videos von und für junge Menschen zum Thema Europa und den EU-Wahlen.
Und natürlich die Möglichkeit, dich mit uns und den anderen Besuchern auszutauschen, zu diskutieren, dir eine Meinung zu bilden und deinen europäischen Horizont zu erweitern!

OPEN EUROPE: 14:00 bis 17:00 Uhr! Annenstraße 27, 8020 Graz.


Wir freuen uns auf euch! Eintritt selbstverständlich kostenlos!
Auf Facebook teilen!

Hotline zur Wahl des Europäischen Parlamentes - 19. bis 23. Mai 2014

Europawahl 2014Call for further informations!

Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) - Steiermark führen in der Woche vor der Wahl zum europäischen Parlament vom 19. bis 23. Mai 2014 jeweils von 10.00 bis 11.00 Uhr eine Infokampagne in Form einer Hotline durch.

Service und Kosten
Ja, Sie erhalten die bereitgestellten Informationen kostenlos. 90 % der telefonischen Anfragen werden mit nur einem einzigen Anruf geklärt. Bei sehr spezifischen Fragen könnte die Recherche jedoch zusätzliche Zeit in Anspruch nehmen. In derartigen Fällen werden Sie möglicherweise gebeten, Ihre Frage per E-Mail zu stellen oder auf einen Rückruf zu warten.

Haftungsausschluss
Sie erhalten in der Regel entweder die gewünschten Informationen oder werden auf geeignete Quellen aufmerksam gemacht. Die bereitgestellten Informationen sind jedoch nicht rechtsverbindlich.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und hoffen, dass wir all Ihre Fragen angemessen beantworten können.

HOTLINE: 0043 - (0)676 317 1420    

(Mo-Fr - 10.00 bis 11.00 Uhr)

Auf Facebook teilen!

Wir wollen Europa!

SIE KÖNNEN IHR EUROPA WÄHLEN! EP-WAHL AM 25. MAI 2014

SIE ENTSCHEIDEN, WER IHRE INTERESSEN VERTRITT!

Bei der Europawahl können Sie Ihre Abgeordneten direkt ins Europäische Parlament wählen. Es werden insgesamt 751 Abgeordnete gewählt, davon 18 aus Österreich.

  • Das Europäische Parlament ist gemeinsam mit dem Rat der EU (Ministerrat) europäischer Gesetzgeber, entscheidet also über die europäischen Gesetze, die auch Sie betreffen.
  • Darüber hinaus besitzt das EP noch eine Vielzahl an verschiedenen Aufgaben, die unserem neuen Info-Flyer zur Wahl des Europäischen Parlamentes zusammen gefasst sind.
  • Des Weiteren informiert die Brochüre über zu wählende Fraktionen und Parteien!

Also nützt die Chance und verteilt diesen Flyer in alle Himmelsrichtungen! Unten steht eine elektronische Version gratis zum Download bereit.

Infofolder EuropawahlInfofolder Europawahl_Seite 2

Auf Facebook teilen!

Steirische Elefantenrunde EU-Wahl - 14. Mai 2014

Einladung Steirische Elefantenrunde zur EP_2014Information, Diskussion und Austausch!


...das und noch viel mehr bietet das Treffen mit und rund um die geladenen KandidatInnen zur EU-Wahl 2014 Beatrix Karl (ÖVP), Jörg Leichtfried (SPÖ), Georg Mayer (FPÖ), Thomas Waitz (GRÜNE) und Stefan Windberger (NEOS).

In Kooperation mit verschiedenen Akteuren der qualitativen Europa-Information in der Steiermark (siehe Flyer) veranstalten die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Steiermark eine Diskussionsrunde rund um die Wahl zum Europäischen Parlament 2014.

Standpunkte werden ausgetauscht und Argumente gegeneinander aufgewogen - am Ende zählt der Inhalt und nicht die Präsentation. Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten der Karl-Franzensuniversität Graz statt und bietet allen Gästen - insbesondere jedoch StudentInnen und universitären MitarbeiterInnen - die Möglichkeit zum direkten Dialog mit den KandidatInnen.

Wir freuen uns auf jeden Gast und verbleiben mit europäischen Grüssen!

Auf Facebook teilen!

What the hell is Europe Radio?

Europe Radio ist auch im Jahr 2014 wieder an den Start!

....für alle die dabei waren, eine kleine Erinnerung! Für all jene, die es noch nicht kennen - hier eine sehenswerte Doku!
Vielleicht ist auch schon jemand mit dem österreichischen SWAPINION-Team (ein Redaktionsteam von Europe Radio), welches in der gesamten Steiermark
fleissig an Radio-Beiträgen arbeitet, in Kontakt gekommen...


Auf Facebook teilen!